Bierteig

Unter dem Bierteig versteht man einen Teig, der recht dickflüssig ist. Er wird häufig auch als Backteig oder Ausbackteig bezeichnet. Dabei wird er vorrangig eingesetzt, um Obst, Gemüse oder Fisch auszubacken. In seltenen Fällen werden auch kleine Fleischstücke im Bierteig gebacken. Häufig nutzt man den Bierteig für die Zubereitung von Süßspeisen und Nachtisch.

Die wichtigste Zutat für Bierteig ist natürlich Bier. Hierbei unterscheidet man zwischen dem hellen und dem dunklen Bierteig, wobei jeweils helles oder dunkles Bier verwendet wird. Weiterhin gehört Mehl in diesen Teig. Ei ist kein Hauptbestandteil des Bierteigs. Allerdings macht ein Ei oder ein Eigelb den Teig deutlich knuspriger. Wer viel Wert auf einen luftigen Bierteig legt, der ein möglichst großes Volumen bietet, der sollte noch etwas steif geschlagenen Eischnee unterheben.

Je nach Art der Zubereitung kann auch das Würzen unterschiedlich ausfallen. Für deftige Gerichte werden Salz und Pfeffer zum Würzen verwendet. Bei Nach- und Süßspeisen hingegen dienen Vanille oder Zimt als Würze. Zusätzlich können Mohnsamen, Kokosflocken und Sesamkörner untergehoben werden. Dadurch ergibt sich wieder eine ganz neue Geschmacksrichtung beim Bierteig.

Der Teig selbst darf nicht zu flüssig werden. Zwar muss eine gewisse Flüssigkeit gegeben sein, jedoch sollte er nicht die Konsistenz von Suppe aufweisen. Nur mit der richtigen Konsistenz kann der Bierteig am Backgut kleben bleiben. Um eine bessere Vereinigung von Fisch, Fleisch, Obst oder Gemüse mit dem Bierteig zu erhalten, sollten die Backwaren vorab in Mehl gewendet werden. Ausgebacken wird das Ganze dann in geschmacksneutralem Fett. Serviert werden Speisen mit Bierteig stets warm, um den unvergleichlichen Geschmack beizubehalten.

Bierteig kann für viele verschiedene Gerichte verwendet werden, der eigenen Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Durch die mögliche Zugabe verschiedener Körner und Flocken werden immer wieder neue Rezepte kreiert, so dass hier eine riesige Auswahl zur Verfügung steht. Am besten versucht sich jeder einmal selbst am leckeren Bierteig. Denn wer ein wenig mit unterschiedlichen Zutaten experimentiert, wird sicher schnell den perfekten, aber dennoch ganz individuellen Bierteig erhalten. Auch beim zugesetzten Bier sollte ein wenig Vielfalt stets an vorderster Stelle stehen. Denn die Biere schmecken alle unterschiedlich, so dass durch diese noch weitere Variationen entstehen können.

Rezept Bierteig

An dieser Stelle soll natürlich auch ein Grundrezept für die Zubereitung eines schmackhaften Bierteiges nicht fehlen. Weitere Rezepte finden Sie in unserer umfangreichen Rezepte-Datenbank.

Zutaten:

200 Gramm Mehl
1 Esslöffel Öl
1/8 Liter helles Bier
5 Esslöffel Milch
2 Eier
½ Teelöffel Salz

Zubereitung:

Das Mehl wird gemeinsam mit der Milch, dem Öl und dem Bier zu einem möglichst glatten Teig verarbeitet. Erst danach werden die beiden Eier und das Salz untergemengt. Der Bierteig sollte für etwa 30 Minuten quellen dürfen, damit alle Inhaltsstoffe sich ideal vereinigen können. Danach können sowohl Obst, als auch Gemüse oder Fisch damit ausgebacken werden. Die Zubereitung von Bierteig ist denkbar einfach, lediglich etwas Zeit zum Quellen sollte diesem leckeren Teig gegeben werden. Dann können auch die aufregendsten und vielfältigsten Rezepte damit ausprobiert werden. Wer sich nun noch für ein paar Sonnenblumen- oder Sesamkerne entscheidet, die dem Bierteig zugegeben werden, kann so seinen eigenen Teig kreieren.


© Rezepte-Guru
erstellt am: 13.07.2009


Folgende Beiträge könnte Sie auch interessieren

19.07.2009 - Sauerteig
18.07.2009 - Rührteig
14.07.2009 - Blätterteig
14.07.2009 - Biskuitteig
23.06.2009 - Mürbeteig
08.06.2009 - Waffelteig
23.05.2009 - Hefeteig
19.05.2009 - Brandteig
12.11.2012 - Backen mit den richtigen Zutaten
05.02.2011 - Überbackene Auberginen mit Hacksauce