Rhone Wein

Das Weinanbaugebiet Rhone liegt genau dort in Frankreich, wo sich auch der Fluss Rhone befindet, denn hiervon hat das Weinanbaugebiet seinen Namen. Inmitten der herrlichen Landschaften liegt das Gebiet Rhone eingebettet in das Zentralmassiv, in welches sich die Rhone eingegraben hat. Die Landschaft, die sich hier über viele Jahrhunderte entwickelt hat, ist ebenso der Nährboden für die Reben im Weinanbaugebiet Rhone, die haben hier die besten Voraussetzungen, dichte und köperreiche Trauben hervorzubringen.

Das Weinanbaugebiet erstreckt sich fast bis zur Stadt Avignon, dehnt sich aber westlich und östlich weiter aus. Mit 40 Tausend Hektar ist dieser Teil des Weinanbaugebietes viel größer als das nördliche Weinanbaugebiet der Loire. Das Weinanbaugebiet ist schon fast als riesig zu bezeichnen und so ist die umfassende Appellation auch nicht verwunderlich. Besonders die des Cotes du Rhone, die etwa einen AC Bordeaux entspricht.

Die Weine

Besonders im oberen Abschnitt des Weinanbaugebietes ist der größte Wein Frankreichs, die Rotweinsorte Syrah. Sie bringt in guten Jahren hervorragende Trauben hervor, aus denen die Winzer sehr würzige und lagerfähige Weine keltern.

Die Weine aus dem nördlichen Weinanbaugebiet sind besonders interessant, weil die Winzer seit einiger Zeit wieder in Eigenregie ihre Weine anbauen und nicht mehr mit den altbewährten Handelshäusern zusammenarbeiten. So kommt mehr Individualität in die Weine der jungen Winzer. Hierzu zählen beispielsweise genauso Rostaing und Gerin aus Ampuis. Besonders der Weißwein Viognier, eine sehr seltene Weinsorte, kommt nur in diesem Weinanbaugebiet vor. Die Experten sprechen hier von einer sehr schwierigen Rebe, denn die Weine müssen in anderen Gegenden des Weinanbaugebietes sehr früh getrunken werden. In der Gegend der nördlichen Rhone gewinnt man aus dieser schwierigen Rebe jedoch hervorragend gute und besonders auch lagerfähige Weißweine. Die Weine sind sehr komplex und fruchtig zugleich. Deshalb sind sie recht teuer, was sich nach dem ersten Schluck aber sofort rechtfertigen wird.

Die Landschaft

Sicher werden hier nicht nur die fantastischen Weinlagen und Weinbaubetriebe für sich sprechen, sondern durchaus genauso die schöne Landschaft. Verglichen mit anderen Landschaften, ist die Rhone sehr reich an kulturellen Meisterwerken aus allen Epochen unserer Zeit. Die Römer siedelten hier und begannen mit dem Weinbau, ebenfalls hierzu gibt es zahlreiche Ausflugspunkte zu besuchen.

Weiterhin gibt es zahlreiche und sehr gut ausgebaute Radwanderwege durch das gesamte Weinanbaugebiet der Rhone. Auch kulinarisch wird hier jeder Tourist das Richtige für sich finden, dies ist sicher. Besonders sollte nicht versäumt werden, an den vielen kleinen Gaststuben am Rande der Radwege anzuhalten, um einzukehren, dort bekommt der Gast noch die typische Küche der Region kredenzt. Besonders interessant sind aber die Menüs, die in den Weinbergen direkt beim Winzer angeboten werden, meistens erfolgt dies im Zuge der Weinverköstigung, die ein Hochgenuss für jeden Weinliebhaber darstellt. Oftmals finden diese speziellen kulinarischen Highlights mitten im Weinberg statt und bieten somit etwas ganz Besonderes.

Kulturelle Höhepunkte sind sicher die alten römischen Siedlungen aus den Zeiten des ersten Weinanbaus in dieser Region, aber ein Besuch im Frühjahr in dieser Region wird alles in den Schatten stellen. Dabei erlebt der Gast ein Blütenmeer und ein ständig wechselndes Landschaftsbild. Immer wieder beeindruckend sind die schroffen Bergmassive und die stillen Flussauen. Besonders gern besucht wird auch die alte Hafenstadt Pont- du-Gard in der Nähe des Weinlandes Cotes du Rhone.


Rezepte-Guru
erstellt am: 10.01.2010


Folgende Beitrge knnte Sie auch interessieren

10.01.2010 - Elsass Wein
10.01.2010 - Burgund Wein
10.01.2010 - Loire Wein
10.01.2010 - Bordeaux Wein
18.11.2009 - Weinanbaugebiet Beaujolais