Weinanbaugebiet Beaujolais

Wenn die Rede vom Weinanbaugebiet Beaujolais ist, so ist das nördlich gelegene Anbaugebiet der Stadt Lyon gemeint. Die Besonderheit hier ist die geographische Lage des Weinanbaugebietes, denn es ist eigentlich ein Teil des Burgunds. Wegen der völlig eigenen Charakteristik der hier angebauten Weine aber, kann es zum eigenen Weinanbaugebiet deklariert werden. Die Weine jedoch aus dem Weinanbaugebiet Beaujolais haben gar nichts mit den Weinen aus der Region Burgund zu tun, denn hier wird ein gänzlich anderer Wein gekeltert.

Gerade in dieser speziellen Region Frankreichs werden sehr herausragende Weine hergestellt. Das Weinanbaugebiet bringt vor allen Dingen Rotweine hervor, die über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Dies liegt sicher auch an der geographischen Lage des Weinanbaugebietes, denn es befindet sich in einer hügeligen Landschaftsformation in Höhen zwischen 300 bis 600 Metern. Die Höhe schützt die Weinreben vor zu viel Nässe und eben vor zu hoher Luftfeuchtigkeit. Auch der Boden ist in diesem Gebiet einzigartig, denn er ist durch Erosion entstanden. Seine Bestandteile sind hauptsächlich Lehm, Kalk und in einigen Regionen des Beaujolais ebenso Granit.

Die Anbaufläche des Weinanbaugebietes Beaujolais umfasst nach dem momentanen Stand circa 23.000 Hektar der so genannten Rebfläche, wie der Winzer die Anbaufläche bezeichnet. Das Weinanbaugebiet erstreckt sich ganz grob gesagt 15 Kilometer in der Breite und ungefähr zwischen 48 und 55 Kilometer in der Länge.

Die Weine

Die Weine, die im Weinanbaugebiet Beaujolais angebaut werden, sind in der Regel immer Rotweine, die alle von einer ausgezeichneten und hohen Qualität sind. Der wohl bekannteste Wein aus diesem Weinanbaugebiet, ist der Beaujolais Primer. Obwohl der Wein nicht als qualitativ hochwertig bezeichnet wird, ist er einer der begehrtesten Tropfen aus diesem speziellen Weinanbaugebiet. Seine Lagerfähigkeit ist nicht hoch, sie beträgt nur im Maximalfall zwei Jahre, aber er zeichnet sich durch einen außergewöhnlichen Geschmack aus und kann schon sechs Wochen nach der Ernte der Trauben getrunken werden. Sehr berühmte Weine aus dem Weinanbaugebiet Beaujolais sind auch die 13 Crus des Beaujolais aus der Gamaytraube. Diese einzigartige fast schwarze Traube bringt so hervorragende Weine wie beispielsweise Beaujolais Villages, Brouilly, Chiroubles, Fleurie, Juliénas und Morgon hervor. Die Weine sind von einer einzigartigen Leichtigkeit, sehr fruchtig und besonders frisch.

Die Landschaft

Die Landschaft in dem der Beaujolais angebaut wird, kann ebenfalls als sehr harmonisch und schön bezeichnet werden. Kenner schwören darauf, dass sich die Eigenschaften der Landschaft genauso auf die Weine niederlegen. Im eigentlichen Sinn erstreckt sich die Landschaft in ihrer Vielfältigkeit vom südlich gelegenen Lyon bis an das Burgund. Historisch betrachtet ist die Landschaft des Beaujolais eigentlich ein Teil des Burgunds, allerdings unterscheiden sich die Weine hier so sehr, dass eine Namenstrennung vorliegt.

Das eigentliche Beaujolais, eine hügelige Landschaft mit hübschen Dörfern, die zum Genießen einladen, so wird die Landschaft auch bezeichnet. Diese Region erstreckt sich von Macon entlang der Saone, bis sie in die Rhone bei Lyon einmündet. Eine herrliche Landschaft voller Harmonie, die Touristen nicht nur wegen des Weines anzieht. Wanderwege führen hier direkt durch die Weinberge bis zu beeindruckenden Aussichtspunkten im Beaujolais. Auch die sportbegeisterten Touristen, wie Mountainbiker finden hier anspruchsvolle Stecken für eindrucksvolle Touren durch die Region.


Rezepte-Guru
erstellt am: 18.11.2009


Folgende Beitrge knnte Sie auch interessieren

10.01.2010 - Elsass Wein
10.01.2010 - Burgund Wein
10.01.2010 - Rhone Wein
10.01.2010 - Loire Wein
10.01.2010 - Bordeaux Wein
21.10.2009 - Weinanbaugebiet Mosel
21.10.2009 - Weinanbaugebiet Mittelrhein
21.10.2009 - Weinanbaugebiet Hessische Bergstraße
14.10.2008 - Weinanbaugebiet Franken
8.10.2009 - Weinanbaugebiet Baden
8.10.2009 - Weinanbaugebiet Ahr