Chili-Dip - Nam Jim Aharn Taley Phau

  4 Knoblauchzehen
  3 Scheibe Ingwerwurzel dünne
  3 Korianderwurzeln
  10 rote Thai-Chilischoten
  10 grüne Thai-Chilischoten (*)
  3tb Fischsauce (*)
  1tb Zucker
  3tb Limettensaft
  2 Korianderzweige (nur dieBlättchen)



Zubereitung:
Den Knoblauch schälen, Ingwer und Korianderwurzeln putzen und grob
zerkleinern. Mit den Chilies im Mörser fein zerstossen. Fischsauce, Zucker
und Limettensaft dazugeben. Verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Mit Korianderblättchen bestreuen.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Anmerkung: Der Dip passt zu gegrillten Meeresfrüchten.

(*) Chilischoten: Sie sind wichtiger Bestandteil in der Thai-Küche. Die
kleinen Sorten, genannt Vogelaugen-Chillies, werden für scharfe Saucen und
Gerichte verwendet. Die grösseren Sorten sind gut für weniger scharfe
Speisen. Grosse hellgrüne Chillies sind nicht scharf und können wie
Paprikaschoten verwendet werden. Frische Vogelaugen-Chillies können gut
eingefroren werden, sie verlieren kaum an Geschmack. Getrocknete Chilisorten
werden im Ganzen, geschrotet oder gemahlen angeboten. Sie sind scharf
aromatisch bis brennend scharf. In der Dosierung sollte man eher
zurückhaltend sein. Um die Schärfe zu mildern, kann man die Kerne entfernen.
Anschliessend unbedingt die Hände waschen, bei Berührung brennt es sonst
höllisch in den Augen oder auf der Zunge.

(*) Fischsauce: Eine Mischung aus fermentierten Anchovis, Wasser und Salz.
Diese Sauce ist ein Universalgenie in der Thai-Küche. Kaum ein Gericht ohne
Nam Pla. Der gewöhnungsbedürftige Geruch verliert sich beim Kochen. Die
Fischsauce ersetzt in der thailändischen Küche weitgehend das Salz.

* Quelle: Nitaya's Thai Küche Wilhelm Heyne Verlag
ISBN 3-453-09099-3 Erfasst: Viviane Kronshage

Erfasser: Viviane

Datum: 23.11.1996

Stichworte: Aufbau, Sauce, Dip, Chilischote, Thailand, P4



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rösti Mit Salami Und Oliven
Rösti portionsweise im heißen Öl von jeder Seite ca. 4 Minuten braten. Nach dem Wenden Rösti jeweils mit Tomatenscheiben ...
Rösti mit Thymian und geräuchertem Saibling
Die Kartoffeln schälen und mit einer Reibe in grobe Stifte reiben, mit dem Ei und dem Thymian vermengen, dann salzen ...
Rösti nach Berner Art
Die "Geschwellten" schälen und reiben. Mit Salz würzen. Butter und Schmalz in einer Bratpfanne erhitzen. Speckw ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe