Chinesisches Fisch Fondue

  300g Rotbarsch
  300g Kabeljau
  300g Lachs
  300g Seezungenfilets
  12 Hummerkrabben
  2bn Frühlingszwiebeln
  1 Rote Paprikaschote
  1 Gelbe Paprikaschote
  1 Grüne Paprikaschote
  3 Karotten
  200g Champignons
  200g Austernpilze
  200g Senfgrün oder Mangold
  1 Chinesischer Blätterkohl
  50g Bambussprossen aus der Dose
  100g Sojasprossen
 
ZUM GARNIEREN: 1 Zitrone
  1bn Petersilie
 
FÜR DAS FONDUE: 1.5l Fondue-Brühe
  150g Klebe- oder Parboiled-Reis
 
FÜR DIE SUPPE: 75ml Reiswein
  1bn Schnittlauch



Zubereitung:
Das Fischfilet entgräten, waschen trockentupfen und in 3 x 3 cm grosse
Würfel schneiden.

Die Hummerkrabben aus der Schale lösen, den Darm entfernen, waschen
und trockentupfen.

Den Fisch und die Krabben getrennt in Schälchen oder auf einer Platte
anrichten.

Die Zitrone in Rädchen schneiden und die Petersilie waschen, abtropfen
lassen und den Fisch mit den abgezupften Blättchen und den
Zitronenscheiben garnieren.

Die Saucen (Dijon-Senf Mayonnaise - Kantonesische Sauce süss-sauer -
Öl-Soja Dip - Knoblauch Sauce) können schon am Tag zuvor zubereitet
werden, man füllt sie dann in kleine Schälchen und stellt sie kalt.

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in schräge 2 cm lange
Stücke schneiden.

Die Paprikaschoten putzen, waschen, halbieren und entkernen, dann in
dünne Streifen schneiden.

Die Karotten schälen und mit einem Messer der Länge nach Kerben
einschneiden, so dass beim Scheibchenschneiden hübsche Blumen
entstehen.

Die Champignons und die Austernpilze putzen, wenn nötig waschen, die
Champignons in dünne Scheiben schneiden und die Austernpilze in
Stücke teilen.

Das Senfgrün putzen, waschen, die Stiele entfernen und in Streifen
schneiden.

Den chinesischen Blätterkohl putzen, waschen, abtropfen lassen und in
Streifen schneiden. Die Bambussprossen abtropfen lassen und in Scheiben
schneiden.

Die Sojasprossen waschen und in kochendem Wasser 30 Sekunden
blanchieren, kalt abschrecken.

Das Gemüse und die Pilze dekorativ auf einer Platte anrichten.

Den Feuertopf in die Mitte des Tisches stellen und die vorher erhitzte
Brühe hineingeben, wieder zum Kochen bringen.

Die Saucen auf den Tisch stellen.

Jeder Gast bekommt ein kleines Sieb, füllt es mit ein oder zwei
Zutaten und hängt es ca. 1 Minute in die kochende Brühe. In der
Zwischenzeit nimmt man sich von den Saucen, in welche der gegarte Fisch
und das Gemüse gestippt werden.

Als Beilage den Reis nach Rezept garen und getrennt servieren.

Als Getränk empfiehlt sich ein trockener Weisswein oder grüner Tee.

Zum Schluss den Reiswein in die Brühe geben, den Schnittlauch waschen,
in Röllchen schneiden und mit dem köstlichen Fond als Suppe
servieren.

Für ein Festessen mit mehreren Personen empfiehlt es sich, noch eine
Vorspeisenplatte aus mehreren Gerichten nach Wahl zusammenzustellen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Zitronensuppe mit Kretzerli
Die Zwiebeln fein schneiden, in Butter andünsten. Den Risottoreis zugeben und mitdünsten, dann mit Gemüsebouillon auffül ...
Zitronen-Tomaten-Cremesuppe mit Scampi
1. Aus Butter und Mehl Mehlbutter kneten und kalt stellen. Tomaten in ein Sieb geben, durch das Sieb in den aufgefangene ...
Zitrusterrine mit Forellenfilet
(*) Für eine Springform von ca. 11 cm Durchmesser, reicht für 4 Personen Springformboden mit Backpapier belegen und mit ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe