Chu-Hua-Kuo (Chrysanthemen Feuertopf)

  125g Glasnudeln
  250g Hühnerbrustfilet
  250g Mageres Schweinefleisch ohne Knochen
  250g Rumpsteak o. Rinderfilet
  250g Kalbsleber oder Hühnerleber
  250g Rohe Garnelen i.d. Schale
  250g Seezungenfillet oder Hechtfillet
  500g Chinakohl
  250g Frischer knackiger Spinat
  2Sk Tofu, ca. 8x8x1cm
  3tb Sojasauce
  5ts Sesamöl
  5ts Reiswein oder trockener Sherry
  3 Eier leicht aufgeschlagen
  2.5l Hühnerbrühe



Zubereitung:
Nur beste und frische Zutaten verwenden! Schweine-, Rindfleisch, Leber,
Fisch, Huhn 30 Minuten einfrieren oder solange bis das Fleisch fest
genug ist, hauchdünne Scheiben davon zu schneiden. Quer zu Faser in 7-
8cm lange und 3 cm breite Scheiben schneiden, so dünn wir nur
möglich.
Die Glasnudeln 30 Minuten in warmem Wasser einweichen, abgiessen und
in 15cm lange Stücke schneiden. Tofu in 12mm breite Streifen
schneiden.
Garnelen aus der Schale pulen, am Rücken vorsichtig längs
einschneiden und den Darm entfernen, der Länge nach halbieren.
Chinakohl putzen, in einzelne Blätter zerlegen, waschen und in 2-5cm
Streifen schneiden. 3 Minuten in kochendheissem aber nicht kochendem
Wasser blanchieren, abgiessen und trockentupfen. Stengel von den
Spinatblättern entfernen und Blätter gründlich waschen.

Jedes Fleisch, Fisch, Gemüse, Nudeln für sich überlappend auf
Tellern anrichten.

Sojasauce, Sesamöl, Reiswein, Eier gut miteinander verrühren. Je 1
Esslöffel der Sauce für jede Person in ein Suppenschüsselchen oder
Suppentasse füllen.

Zur Tischzeit heisse Hühnerbrühe in den Feuertopf giessen, Deckel
auflegen und den Kamin mit Kohlenglut füllen. Dazu Den Backofengrill
auf höchste Stufe stellen, das Backblech mit Alufolie auslegen, darauf
ca. 20 Holzkohlebriketts legen und unter den Grill schieben. Nach
10-15 Minuten, wenn sich weisse Asche auf den Kohlen gebildet hat, die
Briketts herausnehmen und in den Kamin des Topfes legen. Vorsicht! der
Topf wird extrem heiss, deshalb eine feuerfeste Matte darunter legen,
schade sonst um den schönen Esstisch. Darauf achten, dass die Brühe
ständig simmert, bei Bedarf nachgiessen.

Alle Zutaten um den Feuertopf arrangieren. Jeder Gast erhält ein
Schüsselchen mit Sauce. Die Zutaten werden mit den Essstäbchen in die
Brühe gehalten bis sie gar sind, dann in die Sauce gedippt und
verzehrt. Anstelle der Stäbchen lassen sich auch Fonduegabeln
verwenden. Ganz traditionell erhält jeder ein kleines Messingkörbchen
mit Stiel, das mit den Zutaten in die Brühe eingetaucht wird. Wenn
Fleisch und Fisch aufgegessen sind erhält jeder Gast ein wenig von der
jetzt sehr reichhaltigen und schmackhaften Brühe in seine Schüssel,
um diese als Suppe zu trinken. Nudeln und restliches Gemüse in die
restliche Brühe geben, etwa eine Minute kochen, in die Schälchen
geben und als letzten Gang verzehren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kastanienmarmelade mit Honig
Die Kastanien in wenig Wasser rund 20 Minuten garen. Wasser abschütten. Pürieren. Vanillepulver, Wasser und Honig verqui ...
Kastanien-Steinpilz-Suppe (Tessin)
Die gehackten Zwiebeln im Olivenöl dünsten, die blättrig geschnittenen Steinpilze beifügen und mitdünsten, mit Merlot ab ...
Kastanien-Steinpilz-Suppe (Tessin)
Die Kastanien mit der Hühnerbouillon aufsetzen und zu gedeckt weich kochen. Mitsamt Flüssigkeit pürieren. Die Steinpilz ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe