Crema di peperoni

   Peperoni
   Rahm
 
REF:  Annanelle, 29.12.2000 Alice Vollenweider
   Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
Alice Vollenweider: Im vergangenen Herbst hat mich eine Leserin um das
Rezept für eine Crema di peperoni gebeten. Ich habe die Frage an meine
Leserinnen weitergegeben und darauf von Markus Schnyder vom Restaurant
Winzerstübli in Zuerich-Höngg ein sehr verlockendes Rezept bekommen:
Am besten eignen sich gelbe und rote Peperoni, die möglichst
vollfleischig sein sollten. Man bepinselt sie mit wenig Öl und brät
sie im Ofen bei 250 Grad in einer Gratinform. Nach 10 bis 15 Minuten
(je nach Ofen) wendet man sie. Wichtig ist, dass sie Farbe annehmen und
ihre Haut Blasen wirft. Nach weiteren 10 bis 15 Minuten nimmt man sie
aus dem Ofen und wickelt sie einzeln in Haushaltpapier ein, bedeckt sie
mit einem Küchentuch und lässt sie auskühlen. Nach zirka einer
Stunde kann man sie dann gut schälen. Sie sind jetzt auch weich genug,
dass man sie mit dem Stabmixer pürieren kann.

Mit Rahm oder Olivenöl verfeinert, passt die Crema super zu Pasta, ein
Hauch von Knoblauch und schwarzem Pfeffer aus der Mühle runden das
Gericht ab.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Zucchini-Tomaten
Zucchini waschen und in kleine Scheiben schneiden. Tomaten häuten und in kleine Stücke schneiden, Zwiebeln würfeln. Öl ...
Zucchini-Tomatengemüse mit Hirse und Lamm
1. Hirse mit gut der doppelten Menge Salzwasser zugedeckt zum Kochen bringen und bei geringer Hitze 20 Minuten quellen l ...
Zucchini-Tomatensalat mit Pesto
Zucchini putzen, waschen und grob hobeln. Tomaten brühen, Haut abziehen, Kernhaus entfernen und grob zerteilen. Auberg ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe