Creme Caramel (Md)

  150g Zucker
  0.5l Milch
  3 Eier
  2 Eigelb
  1pk Vanillezucker



Zubereitung:
Das klassische italienische Lieblingsdessert, dem keiner widerstehen
kann. Es ist praktisch, denn man muss es unbedingt bereits am Vortag
zubereiten: Die Creme muss eine Weile stehen, damit sich der Karamell
zu jener herrlich süssen Sauce auflösen kann, die den Flan beim
Stürzen umgibt. Und dann braucht man das Dessert nur noch aus dem
Kühlschrank zu nehmen, wenn es soweit ist.

Das Dessert ist kinderleicht gemacht: Die Hälfte des Zuckers zum
hellblonden Karamell kochen und sofort kleine Portionsförmchen damit
ausgiessen.

Der Boden sollte davon bedeckt sein.

Die Milch fünf Minuten einkochen, dann mit Vanille würzen. Eier und
Eigelb mit dem restlichen Zucker verquirlen, bis der Zucker aufgelöst
ist und nicht mehr knirscht. Schliesslich mit der warmen (nicht mehr
heissen!) Milch vermischen und in die vorbereiteten Förmchen giessen.
Am besten durch ein feines Sieb, das womöglich noch vorhandene
Hagelstränge auffängt.

Die Förmchen in ein Wasserbad stellen, die Creme bei 150 Grad Celsius
im Backofen eine Stunde stocken lassen. Sie sollte Widerstand bieten,
wenn man die Oberfläche berührt.

Im Ofen auskühlen lassen, dann kalt stellen und erst kurz vor dem
Servieren stürzen. Dann gleitet der Flan aus dem Förmchen auf den
Teller, honiggelber Karamell umfliesst ihn - zum Dahinschmelzen gut.

Tipp: Die Creme darf nicht zu heiss werden, sonst wird sie hart, und
es bilden sich unschöne Bläschen.

Getränk: Dazu gehört ein Wein, der diese Süsse aushält, ein Passito
zum Beispiel, ein Wein aus eingetrockneten Weinbeeren voller südlicher
Sonne und Süsse.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Überbackenes Renkenfilet
Eigelb in einer Rührschüssel über dem Wasserbad mit etwas Weisswein schaumig aufschlagen, wie bei einer Sauce Hollandais ...
Überbackenes Sandwichbrot
Eine mittlere Cake- oder eine längliche, eher schmale Gratinform ausbuttern. Das Toastbrot wenn nötig in Scheiben schnei ...
Überbackenes Schweinefilet auf Wirsinggemüse
* Den Wirsing putzen, dabei dicke Blattrippen entfernen. * Die Blätter in schmale Streifen schneiden, in der Butter 5 Mi ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe