Curlugionis "Nudelteigtaschen mit Kartoffel-Käse-Füllun ...

 
Nudelteig: 220g Hartweizenmehl
   Salz
  1ts Schweineschmalz
  1 Ei
  75ml Wasser
 
Füllung: 400g Mehlig-kochende Kartoffeln
  180g Feingeriebener Hartkäse aus Ziegenmilch oder
   Pecorino sardo
  50g Feingeriebenen Käse zum Bestreuen
   Salz
 
Tomatensauce: 6tb Olivenöl extra vergine
  1md Feingehackte Zwiebel
  1 Feingehackte Knoblauchzehen; bis doppelte Menge
  1kg Frische Tomaten, geschält, entkernt und
   kleingeschnitten oder 3 kleine Dosen Tomaten mit
   ihrem Saft
   Salz, Pfeffer
  1 Gute Prise Zucker
  1tb Petersilie
  1tb Basilikum, in feine Streifen geschnitten



Zubereitung:
Diese "sardischen Ravioli" werden auch mit Spinat- oder Frischkäse-
Füllungen zubereitet. Ausserhalb von Talana nennt man sie auch
Culingionis. Man kann variieren und mit ein wenig frischer Minze oder
Basilikum, ganz fein gehacktem Knoblauch, etwas Pfeffer würzen -
sofern man den Geschmack der Kartoffel-Käse Füllung nicht überdeckt.
Culurgionis können am Vortag zubereitet werden; mit Mehl bestäuben.
Sie können auch zwischen Lagen von Pergamentpapier eingefroren werden.

Aus Mehl, Salz, Schmalz, Ei und Wasser kurz einen leicht feuchten
Nudelteig kneten. Unter einer umgedrehten Schüssel mind. 30 Min. ruhen
lassen. Kartoffeln in Salzwasser kochen, pellen, pürieren. mit Käse
vermischen. Abkühlen lassen. Zwiebel und Knoblauch im Öl glasig
werden lassen. Tomaten zugeben. Dosen-Tomaten mit dem Kochlöffel
zerdrücken.
Leicht würzen und etwa 45 Min. simmern lassen, bis die Sauce glänzt.
Gelegentlich umrühren. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ganz am Ende
Petersilie und Basilikum zugeben. Den Teig etwa 1mm dick ausrollen,
Teigkreise von 9-10 cm Durchmesser ausstechen. Zwei gehäufte Tl
Füllung auf jeden Teigkreis setzten, Teigkreise schliessen und Ränder
gut festdrücken. Auf einem mit Mehl bestäubten Geschirrtuch liegen
lassen.
In 3-4 Litern schwach siedendem Salzwasser im offenen Topf etwa 5-7
Min.
kochen. Die Culurgionis sind fertig, wenn sie an der Oberfläche
schwimmen. Herausholen, abtropfen lassen und auf eine vorgewärmte
Platte legen. mit Tomatensauce beträufeln und mit Käse bestreuen.
Sofort servieren. Tipp :

- Pellkartoffeln beim Kochen möglichst wenig anstechen. Sie saugen
sich sonst mit Kochwasser voll.

- Frische Tomaten nur in der Saison (Ende Juni - Mitte September)
verwenden.

- Petersilie und Basilikum immer erst am Ende zugeben. Beide Kräuter
verlieren durch Kochen ihren frischen Geschmack.

: > und Tomatensauce"



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Feldsalat mit Speck, bayerischen Fetakäse(*)
(*) und gebackenen Selleriesternen Feldsalat putzen, waschen und trocknen. Bauchspeck in Streifen schneiden, Maroni in ...
Fenchel mit Avocado-Bärlauch-Remoulade
Fenchelknollen waschen, Blattstiele einkürzen und das zarte Fenchelgrün für die Remoulade beiseite legen. Fenchelknollen ...
Fenchel mit glasierten Möhren und Basmati-Reis
1. Die Bundmöhren dünn schälen, das Grün bis auf 1 cm abschneiden. 3 Möhren in 1/2 cm grosse Würfel schneiden. Zucchini ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe