Der Rheinische Christstollen

 
Für den Vormischung: 200g Mandeln (gemahlen)
  500g Rosinen
  250g Korinthen
  100g Zitronat (gewürfelt)
  100g Orangeat (gewürfelt)
  2 Zitronen, die abgeriebene Schale von
  0.125l Kirschwasser
 
Für den Teig: 1 Teelöffel Salz
  1 Teelöffel Zimt
  1 Messerspitze Kardamom
  3 Vanilleschoten, das Mark aus
  1 Prise Muskat
  0.125l Kirschwasser
  100g Hefe
  0.5l Milch
  250g Zucker
  1.5kg Mehl
  250g Rindertalg
  250g Margarine
  2 Eier
  750g Marzipanrohmasse
 
nach dem Backen: 200g Butter
  2 Päckchen Vanillezucker
  200g Puderzucker



Zubereitung:
Ob sie einen oder 10 Stollen backen ist im Prinzip egal.
Wichtig ist nur, frühzeitig mit dem Backen zu beginnen, damit
der Stollen bis zum Verzehr noch ein oder mehrere Wochen ruhen
und reifen kann. Diese Zutaten reichen für drei Stollen.

Alle Zutaten für die Vormischung miteinander vermengen und
schon mal über Nacht zugedeckt durchziehen lassen!

Für den Teig wird die Hefe mit 1 Tasse lauwarmer Milch, 2
Esslöffeln Zucker und 3 Esslöffeln Mehl zu einem Vorteig
verrührt und zugedeckt warmgestellt.

Wirft der Vorteig blasen, geht's weiter.

Das Fett (Margarine, Rindertalg (sollten Sie keinen Rindertalg
bekommen können, geht's auch mit insgesamt 500 g Margarine!)) wird
inzwischen schon mal erhitzt und warmgestellt, da es im folgenden
flüssig untergerührt werden muss.

Den Rest des Mehl und den Zucker in einer grossen Schüssel mit
dem Vorteig vermischen. Das flüssige (nur leicht warme!) Fett,
sowie die restliche lauwarme Milch und die Eier werden
untergeknetet, bis der Teig weich und geschmeidig ist und Nicht
mehr klebt. Die eingelegten Zutaten Vorsichtig unterkneten,
damit der Teig nicht grau wird.

Alles 30 Minuten gehen lassen und aus dem Teigklumpen 3
gleichgrosse Kugeln formen. Die Kugeln werden zu dicken,
langgestreckten ovalen Fladen ausgerollt und der Länge nach mit
dem Nudelholz eine Rille in den Teig gedrückt. In diese Rille
kommt jeweils ein Drittel, des zu einer Rolle geformten
Marzipans.

Je eine Seite des Teiges überschlagen, so dass längliche
Stollen entstehen. Die Stollen auf Backblechen nochmals eine
halbe Stunde gehen lassen und dann etwa eine Stunde bei
175-200GradC backen.

Anschliessend mit der heissgemachten Butter bestreichen, dann mit
Vanillinzucker und dick mit Puderzucker bestreuen.

Die Stollen werden nach dem Auskühlen in Cellophan eingewickelt
und kühl ein bis mehrere Wochen gelagert.

** Gepostet von: Andreas Ilmberger

Erfasser: Andreas

Datum: 26.02.1996

Stichworte: Kuchen, Stollen, Weihnachten, P3



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Vollkornmischbrot
Erst Wasser, Essig, dann Mehl, Hefe in die Mitte in eine Mehlburg, Salz und Kümmel an den Rand streuen und ab geht das! ...
Vollkornmischbrot
Programm: Vollkorn (bei einigen Maschinen Programm: Normal) :Notizen (**) : Gepostet von: Michael Symanski ...
Vollkorn-Mürbeteig - Obstkuchen
Die Butter eine Stunde ins Tiefkühlfach legen. Das Vollkornehl mit Quark, Honig, Wasser und den Gewürzen gut vermischen. ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe