D-Sommer Fajita Marinade

  1 Tasse/n Hot Sauce; Tomatenbasis
  1 Tasse/n Zwiebel; Feingehackt
  1 Tasse/n Koriandergrün; Feingehackt
  4 Knoblauchzehen; Feingehackt
  4 Jalapenos, entsamt; Feingehackt
  0.25 Tasse/n Goldener Tequila; Herradura
  0.25 Tasse/n Limettensaft; Frisch
  1 Tasse/n Dos Equis Bier; Dunkel
  0.25 Tasse/n Grobes Salz; Jodfrei
  2tb Grober Schwarzer Pfeffer



Zubereitung:
Alles Kombinieren. Genug für 5 kg Fleisch. Dieses ist die beste Fajita
Marinade IMHO und ich habe viele versucht. An fleisch kann man ziemlich
alle zarten teile nehmen. Hühnerbrüste, Rinder und Schweinesteaks
sind wohl üblich. Ein problem für euch könnte die "Hotsauce" sein
weil ich nicht weiss was es da auf dem Deutschen markt gibt. Tabasco
geht nicht, zu scharf und sauer. Wir nehmen hier die Mexicanische El
Tapatia oder Cajun Hotsauce, die Vietnamesische heisse pfeffersosse mit
dem hahn drauf sollte auch gehen, etwas mit wasser verdünnen weil die
zu viscose ist. Wenn es das auch nicht gibt, 1/4 c Tomatenpuree, 1/4 c
Scharfer Paprika, 4 TB Essig, 4 TB Zucker, 1/4 c Wasser sollte auch
gehen. Einmal aufkochen lassen und für 5 minuten langsam köcheln.
Halt etwas weniger scharf. Eventuell mit Tabasco nachwürzen. Jalapenos
sind mittelheisse Mexicanische kleine frische Pfefferschoten. Scharfe
Thai Pfefferschoten gehen auch, sind aber viel schärfer. Jalapenos
sollten auf offener flamme geröstet werden zum schälen und für den
geschmack. Für den winter nimmt man Chili Adobo (Chipotle),
Geräucherte Jalapenos in Adobo Sosse, etwas Olivenöl, etwas mehr Bier
und etwas flüssigen rauch. Zu kalt um draussen zu grillen. Natürlich
kann man auch Deutsches Dunkelbier nehmen anstatt Dos Equis
wahrscheinlich sowieso besser.
Die qualität des Tequila ist wichtig. Da gibt es riesengrosse
unterschiede. Herradura ist eine sehr gute marke. Das fleisch wird
über nacht oder für 2 tage mariniert. Am besten gegrillt und dann
feinstreifig geschnitten. Man kann es auch roh schneiden und sehr heiss
in der pfanne braten. Dazu gibt es streifig geschnittene grüne/ rote
Paprika und Zwiebeln, sautiert in Olivenöl. Das ganze wird gemischt
und am tisch in warme Mehltortillas eingerollt. Natürlich trinkt man
dazu Bier. Beilage: Spanischer Reis und Pintobohnen (Frijoles ala Olla)
oder Frijoles Refritos.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Flambierte Crepes
Aus dem gut verquirlten Ei, dem Mehl und der Milch unter Beigabe des Öls, des Branntweins und dem Salz einen glatten ...
Flambierte Crepes mit Orangen
Alle Zutaten für die Crepes verrühren und 20 Minuten ruhen lassen. Die Orangen von der Schale befreien, in klei ...
Flambierte Hähnchenschenkel mit Backpflaumen
Backpflaumen ca zwei Stunden im Rotwein einweichen. Die Brühe in einen Topf giessen, die eingeweichten Pflaumen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe