Ebbelwoi-Hinkelchen (Hessen)

  1 Schalotte; fein geschnitten
  60g Apfelwürfel
  1 Tomate; gewürfelt
  2tb Kräuter; fein geschnitten (Petersilie;
   Schnittlauch; Pimpinelle)
  2 Poulardenbrüste mit Flügelknochen
  150ml Apfelwein
  50g Creme fraiche
  40g Dörräpfel
  80g Kartoffeln; mehlig kochend
  50g Grieß
  100ml Gemüsebrühe; ca.
  1sm Ei
   Etwas Mehl
   Salz, Pfeffer, Muskatnuss
   Butter



Zubereitung:
Die Schalottenwürfel in einer Pfanne mit Butter anschwitzen, die
Apfelwürfel zugeben und kurz dünsten. Dann vom Herd ziehen, die
Tomaten und 1 El Kräuter untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Masse unter die Haut der Poulardenbrüste füllen. Diese von beiden
Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und in einer Pfanne
mit Butter von beiden Seiten anbraten. Mit dem Apfelwein ablöschen und
im Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten fertig garen. Die Dörräpfel klein
schneiden und in etwas Wasser einweichen.

Dann das Geflügel aus der Pfanne nehmen, die Sauce etwas einkochen
lassen und mit Creme fraiche und etwas kalter Butter binden. Die
eingeweichten Dörräpfel untermischen und die Sauce abschmecken.

Für die Kräuterwetzstaa die Kartoffeln schälen, kochen, ausdampfen
lassen und durch eine Presse drücken. Mit Griess, Gemüsebrühe, Ei
und 1 El Kräuter mischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer und Muskat
abschmecken und zu kleinen Tannenzapfen formen. Diese in siedendem
Salzwasser garen, in Eiswasser abschrecken und in einer Pfanne mit
Butter anbraten.

Die Poulardenbrüste mit der Sauce und den Kräuterwetzstaa anrichten.

: Wochenthema Kulinarische Deutschlandreise
: Vincent Klink 22.08.02



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Brathühnchen-Salat
1. Spinatblätter, Fleisch, Lauchzwiebeln und eine 3/8 Tasse Koriandergrün vermengen. 2. Avocados halbieren, entkernen, ...
Brathühner
Nachdem die jungen Hühner rein gemacht, werden sie gewaschen, mit Salz eingerieben und in Butter angebraten. Dann gibt m ...
Brat-Rosenkohl zu Hähnchen 'Teriyaki'
1. Hähnchenbrustfilets samt Haut vom Knochen schneiden. In der Teriyaki-Marinade zugedeckt ca. 3 Stunden marinieren. Ab ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe