Eier im Pfeffer

 
Für Die Eier: 300g Mandeln
  0.25l Wasser
  0.25l Weisswein trocken
  75g Zucker
  1 Safran
 
Für Die Sauce: 125ml Erbsbrühe
  125ml Weisswein lieblich
  100g Ingwer frisch
  1 Scheibe Toastbrot
  1tb Zucker evtl. doppelte Menge
   Pfeffer
   Frischhaltefolie



Zubereitung:
Die Mandeln mit dem Wasser-Wein-Gemisch nach Anweisung (s. Mandelmilch)
zu einer dicken Mandelmilch verarbeiten. Den Zucker darin verrühren. Die
Mandelmasse in ein sehr feines Haarsieb schütten, die Flüssigkeit
ablaufen lassen. Die Masse mehrmals kräftig ausdrücken, evtl. einen
kleinen Teller als Gewicht daraufstellen und ca. zwei Stunden stehen
lassen.

Danach etwa ein Fünftel der Mandelmasse abteilen, mit Safran gelb färben
und zu dottergrossen Kügelchen formen. Dann von dem Rest der Mandelmasse
die Eier formen. Dazu jeweils ein Stück Frischhaltefolie in die
Handhöhlung legen, Mandelmasse hineinfüllen, wie ein halbes gekochtes Ei
formen. Eine Höhlung für das Dotter machen und eines der zuvor
geformten Kügelchen hineinlegen. Mit weiterer weisser Mandelmasse zu
einem ganzen gekochten Ei formen und das fertige Ei auf einem
Dessert-Teller anrichten.

Für die Sauce den Ingwer schälen und reiben. Brühe und Wein aufkochen,
den Ingwer und das zerbröselte Toastbrot hineingeben, mit Zucker und
Pfeffer zu einer scharfen, aber süsslichen Sauce abschmecken.

Originalrezept:

Eier im Pfeffer für die Fastenzeit

Nimm zwei Pfund Mandeln und zerstoss sie und reib sie fein und tü etwas
Zucker daran, so wird es dadurch ölig. Nicht kochen lassen, die Milch
soll dick sein, so kann er davon die Eier machen, wie er will. Nimm ein
wenig Milch und tü Safran daran und mach haselnussgrosse Dotter daraus.
Und nimm ein kleines weisses Tuch, das sollst du in die Hand legen. Darauf
leg das Weisse und mach eine Höhlung und leg das kleine Dotter in das
Weise und tü darüber, so dass es wie ein Hühnerei geformt ist. Davon
sollen genug für ein Gericht sein. Und wasch ein Pfund Ingwer schön und
reib ihn fein und eine Schnitte Weissbrot. Tü das in eine Brühe und
schlag es mit gesüsstem Wein und Pfeffer und Zucker. Das heisst: in dem
Pfeffer.

* Quelle: Das Kochbuch des Mittelalters
ISBN 3 7608 1025 X
** Gepostet von Martin Lange
Date: 19 Jan 1995

Erfasser: Martin

Datum: 10.03.1995

Stichworte: Fasten, MA, 0, P4



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Pikantes Joghurthähnchen
"Die küchenfertigen Hähnchen je in vier Teile schneiden. In eine Schüssel geben, den Joghurt darübergiessen. Im Kühlschr ...
Pikantes Kartoffelpüree
Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden und in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Inzwischen die Eier in 10 Minu ...
Pikantes Käsesouffle
30 g Butter zergehen lassen, das Mehl zugeben und unter ständigem Rühren d erwärmte Milch zugeben. Etwas einkochen lasse ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe