Ein Kuchen ohne Boden - Quarkkuchen

  1kg Magerquark
   Butter und Paniermehl für die Form
  125g Weiche Butter
  150g Zucker
  1pk Vanillezucker
  4 Eigelb
  0.5pk Vanillepuddingpulver zum Kochen
  4tb Griess
  0.5 Zitrone; abgeriebene Schale und Saft
  0.5pk Backpulver
  100g Rosinen
  4 Eiweiss
  1 Msp. Salz
 
ZUM FERTIGSTELLEN: 50g Butter
   Puderzucker
 
REF:  Nach der Rubrik von Annemarie Wildeisen
   Meyers Modeblatt 02/2000 Erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
:> Meine Mutter hat früher einen ganz besonderen
:> Quarkkuchen ohne Boden gebacken. Leider habe ich
:> das Rezept verloren. Ich weiss nicht, wie viele
:> Backbücher ich schon durchgesehen habe, aber leider
:> ohne Glück. Vielleicht kennen Sie ein entsprechendes Rezept?

Eigentlich wollte ich Ihre Frage bereits den Modeblatt-Leserinnen und
~Lesern unterbreiten, doch dann bin ich zufällig in einem deutschen
Kochbuch "Kuchen und Torten" (Gräfe und Unzer Verlag) über das
Rezept gestolpert. Ich habe diesen Quarkkuchen ohne Boden mit Erfolg
ausprobiert und gebe gerne das Rezept weiter. Eine kleine, aber
wichtige Anmerkung noch: Belegen Sie den Boden der Springform unbedingt
mit Backpapier, auch wenn dieser aus beschichtetem Material hergestellt
ist, sonst schmeckt der Kuchenboden leicht "metallig" - trotz
Ausstreuen der Form mit Paniermehl! QUARKKUCHEN OHNE BODEN Den Quark
in einem Sieb über einer Schüssel abtropfen lassen, sodass die Molke
abläuft.

Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen und den Formenrand
aufsetzen. Boden und Rand gut bebuttern und mit Paniermehl bestreuen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker zu einer hellen,
fast weisslichen Creme aufschlagen. Dann ein Eigelb nach dem andern
unterschlagen und wiederum sehr luftig rühren.

Vanillepuddingpulver, Griess, Zitronenschale und -saft, Backpulver,
Rosinen und Quark untermischen.


Die Eiweiss mit dem Salz steifschlagen und in 2-3 Portionen unter die
Quarkcreme ziehen. Die Masse in die vorbereitete Form füllen.

Den Quarkkuchen im heissen Ofen auf der zweituntersten Rille bei 180
Grad etwa eine Stunde backen. Bei zu starker Bräunung den Kuchen nach
etwa 30 Minuten mit Alufolie abdecken.

Zum Fertigstellen die Butter schmelzen. Den noch heissen Kuchen damit
bestreichen und mit Puderzucker bestreuen. Lauwarm oder ausgekühlt
servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Emmentaler Flammechüche
(*) als Vorspeise oder kleiner Imbiss Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Die Hefe mit 1/5 vom Wasser flüssig rühr ...
Emmentaler Hackfleischkuchen
: Vor- und zubereiten: ca. fünfundvierzig Minuten : Backen: ca. dreissig Minuten (*) für ein rundes Backblech von ca.30 ...
Emmentaler Kartoffelkuchen mit Cervelat und Sauerrahm
(*) Für eine Springform von 28 cm Durchmesser Kartoffeln schälen und in Salzwasser knapp weich garen. Auskühlen lassen, ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe