Eingelegte Knoblauchzehen

  5 frische Knoblauchknollen
   Salz
   einige kleine rote Chilischoten
   Lorbeerblätter
   Sellerieblättchen
   etwas Kerbelgrün
   Pimentkörner
   etwas Zucker
  0.375l Weinessig (ungefähr)



Zubereitung:
Die Knoblauchknollen in die einzelnen Zehen zerteilen und die Zehen
schälen. Reichlich Salzwasser sprudelnd aufkochen lassen, die
Knoblauchzehen hineingeben und 10 Sekunden (nicht länger!) darin
kochen lassen. Sofort auf einen Durchschlag schütten und nach dem
Ablaufen 10 Sekunden in Eiswasser tauchen. Gründlich abtropfen lassen
und mit Haushaltspapier trockentupfen. Die Knoblauchzehen in möglichst
kleine, saubere Gläschen füllen - z.B. von Meerrettich oder Kapern
oder ähnlichem.
In jedes Glas eine zuvor abgespülte Chilischote, 1 Lorbeerblatt, ein
abgespültes Sellerieblatt und etwas Kerbelgrün geben, ausserdem 3-4
Pimentkörner. Entweder mit Salz und einem Hauch Zucker bestreuen oder
beides mit dem Essig mischen. Den Essig einmal aufkochen lassen, dann
über die Knoblauchzehen giessen. Sie müssen ganz von Essig bedeckt
sein. Die Gläser gut verschliessen. Kühl und dunkel aufbewahren und
mindestens 4 Wochen ziehen lassen.
Haltbarkeit: 4 Monate Serviervorschlag: Die feingestiftelten
Knoblauchzehen unter Salate aller Art mischen. Die ganzen Zehen zu
kaltem Fleisch oder gegrilltem Fisch reichen. mit den in dünne
Blätter geschnittenen Zehen kräftige Bratensaucen oder
Spaghettisaucen würzen. mit Knoblauchstiften Lammbraten oder
Rinderbraten spicken.

*Quelle: Hausgemacht, Veronika Müller (Gu) Erfasst von Sylvia Mancini



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Wildtaube Exotisch im Roggenpfannkuchen
Mit einem sehr scharfen Messer die Brustfilets auslösen und die Haut entfernen. Die Filets pfeffern, salzen und in Olive ...
Wildtaubenbrüstchen mit Marinierten Mango und Kürbis
Mango schälen und in Spalten schneiden. Kürbis mit dem Juliennereißer als Spaghetti abziehen (oder zuerst in dünne Schei ...
Wildtruthahntäschchen im Kartoffelkleid auf Pilzgratin
(*) von enthäuteten, entkernten Fleischtomaten. (**) z.B. Steinpilze, Pfifferlinge, Austernpilze, Shiitake, Mor ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe