Eiweiß-Kuchen.

  200g Weizenmehl
  200g Aleuronatpulver
  125g Butter
   Milch
  0.5ts Salz
  20g Backpulver
   Butter für die Form



Zubereitung:
Eiweiss-Kuchen für Zuckerkranke nach Vorschrift des Herrn Professor W.
Ebstein in Göttingen. In einer Schüssel mischt man 200 g Weizenmehl
mit 200 g Aleuronatpulver, rührt nach und nach 125 g Butter und soviel
Milch dazu, dass man einen ziemlich festen Teig bekommt. Ist der Teig
fertig, so arbeitet man noch 1 gestrichenen Theelöffel voll Salz und
20 g Dr. Ötker's Backpulver (= 1 Paket für 10 Pfg.) unter den Teig.
So bereitet kommt der Teig in eine mit Butter ausgestrichene Form und
wird bei guter Ofenhitze gebacken. Der fertige Kuchen enthält circa 50
% Eiweiss in der Trockensubstanz.

Quelle: Dr. A. Ötker's Grundlehren der Kochkunst sowie preisgekrönte
: Recepte für Haus und Küche von 1895 (Nachdruck) erfasst:
Sabine Becker, 19. April 1997



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schlesischer Streuselkuchen
Die Zutaten reichen für ein ganzes Backblech. Boden: Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrüc ...
Schlesischer Streuselkuchen I
Aus den Hefeiteigzutaten einen Hefeteig rühren. Den gut gegangenen Teig etwa 1/2 cm dick ausrollen und auf ein gefet ...
Schlosspinsen (Hefegebäck)
Aus Mehl, Hefe, Butter, Zucker, Zitronenschale, Vanillezucker, Ei und etwas Milch einen Teig kneten. Rum beigeben. Gut d ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe