Engadiner Nußtorte

 
Teig: 375g Mehl
  150g kalte Butter
  1 Ei (Gew.-Kl. 3)
  1 Eigelb
   Salz
  150g Puderzucker
   Mark von 1 Vanilleschote
   Mehl zum Bearbeiten
 
Füllung: 250g Puderzucker
  25g Honig
  0.25l Schlagsahne
  300g Walnußkerne
 
Außerdem:  Puderzucker zum Bestäuben



Zubereitung:
1. Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde
hineindrücken. Die Butter in Flocken auf dem Mehlrand verteilen. Ei und
zusätzliches Eigelb mit 1 Prise Salz, Puderzucker und Vanillemark in die
Mehlmulde geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, zur Kugel
formen, in Alufolie oder Pergamentpapier wickeln und für etwa 1 Stunde in
den Kühlschrank legen.
2. 2/3 der Teigmenge auf der Bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von
etwa 35 cm Y ausrollen. Eine Tarte-Form (30 cm Y) damit auslegen. Den Teig
dabei am Rand etwas andrücken und in kleinen Abständen mit einer Gabel
einstechen. Den überstehenden Teig mit einem scharfen Messer schräg nach
innen abschneiden. Die Teigreste mit dem zurückbehaltenen Teigdrittel
verkneten und eingewickelt in den Kühlschrank legen.
3. Für die Füllung den Puderzucker mit dem Honig in einen Topf mit schwerem
Boden geben und bei mittlerer Hitze zu braunem Karamel schmelzen lassen. Ab
und zu umrühren. Die Schlagsahne dazugießen und die Mischung unter ständigem
Rühren 5-6 Minuten einkochen lassen. Die Walnußkerne unterrühren. Den Topf
von der Kochstelle nehmen und kurz in kaltes Wasser tauchen. Die Karamelmasse
mit den Nüssen abkühlen lassen, bis sie nur noch lauwarm ist.
4. Die Füllung in die mit Teig ausgelegte Form geben und gleichmäßig
verteilen. Den restlichen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis
von etwa 30 cm Y ausrollen und auf die Füllung legen. Den Rand des
Teigbodens rundherum ein wenig von der Form lösen und über den Teigdeckel
ziehen. Beide Teigschichten mit einer Gabel rundherum zusammendrücken. Die
Oberfläche der Torte mit der Gabel mehrfach einstechen.
5. Nußtorte auf der 2. Einschubleiste von unten bei 200°C (Gas 3, Umluft
25 Minuten bei 180°C) 20-25 Minuten backen. In der Form auf einem
Kuchengitter erkalten, dann aus der Form gleiten lassen (den Rand evtl.
vorher mit einem scharfen Messer lösen) und dünn mit Puderzucker bestäuben.
Für 14-16 Stücke
Pro Stück (bei 16 Stücken) 6 g E., 26 g F., 48 g KH = 456 kcal (1910kJ)

:Notizen (*) :
: : aus essen & trinken 12 / 93
:Zusatz :
: : Zubereitungszeit
: : 1 1/2 Stunden (ohne Kühlzeit f. d. Teig)



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Crème-fraîche-Mousse mit Orangen
Orangen wie einen Apfel schälen, Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, Häute ausdrücken, Saft auffangen. File ...
Creme-Schnitten
Aus den zuerst genannten Zutaten einen Mürbteig herstellen. Den Teig in zwei gleiche Hälften teilen. Dann zwei Teigp ...
Cremespeise mit Cassisbirne
Am Vortag Birnen halbieren, entkernen, in Spalten schneiden. Johannisbeersaft, Orangenschale, Orangensaft mit Gewürzen a ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe