Englische Pies - herzhafte Pasteten (Info)

  1 Info
   von Martina Kast



Zubereitung:
Melton Mowbray ist eine Kleinstadt, etwa zwei Stunden nördlich von
London. Sie liegt in der Nähe von Nottingham. Berühmt ist die Stadt,
weil hier seit über 150 Jahren die Pies nach der gleichen Rezeptur
gebacken werden: nach dem Rezept von Elizabeth King.

Sieben ortsansässige Bäckereien haben sich 1998 zusammengeschlossen
und verpflichtet, die Tradition der echten Pies aufrecht zu erhalten.
Ziel der Vereinigung ist es, das Produkt zu schützen und sich gegen
die industriell hergestellten Pies abzugrenzen. Es ist eine
Jahrhunderte alte Tradition, welche die Bäcker in Melton Mowbray auf
diese Weise bewahren möchten.

_Praktischer Snack für unterwegs_ Während früher die Bauern ihre
Pies mit einer reinen Salzkruste gebacken haben, um das Fleisch darin
frisch zu halten, hatte Elizabeth King Mitte des 19. Jahrhunderts mit
ihrer Idee, das Fleisch in einem knusprigen, essbaren Teig zu backen,
viele neue Kunden gefunden. Unter ihnen auch von weit angereiste
Jäger. Die Waidmänner steckten sich den kompakten runden Pie einfach
in die Jackentasche. Ein praktischer Snack für unterwegs. Weil er
ihnen so gut schmeckte, haben sie ihn auch mit nach Hause genommen und
so im ganzen Land bekannt gemacht.

_Typisch englisches Winteressen_ Die nahrhaften Pasteten bestehen aus
Mürbeteig, gefüllt mit Beef, Geflügel, Wild, Kräutern und Früchten
oder klassisch nur mit Schweinefleisch. In fast jedem Pub steht der
"Pork Pie" auf der Karte. Serviert wird er - warm oder kalt - mit
"Pickles", sauer eingelegtem Gemüse und Salat. Je nach Geschmack kann
man auch verschiedene Chutneys dazu essen.

In den Teig kommen traditionell nur Wasser, Mehl, Schweineschmalz und
Salz. Profis erhitzen gemeinsam Wasser und Fett. Die Mischung kommt
dann direkt ins Mehl und wird weiter verarbeitet, sobald der Teig so
weit abgekühlt ist, dass man ihn wieder anfassen kann. Es gibt aber
auch Rezepte für eine kalte Herstellung, die vor allem im Hausgebrauch
Anwendung finden. Die im Fernsehbeitrag gezeigte Methode, den Teig an
einem Holzstück hochzuarbeiten, erfordert viel Geschick. Nachstehend
daher ein Rezept, bei dem der Teig in einer Form gebacken wird.

Wer die Vielfalt der englischen Pies einmal probieren möchte, kann die
Pasteten auch in Deutschland fertig kaufen - in Feinkost- und
Fachgeschäften, die sich auf britische Lebensmittel spezialisiert
haben.

Rezept:
Klassischer englischer Pork Pie
http://www.wdr.de/tv/service/kostprobe/inhalt/20050131/b_2.phtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kapern und Oliven (Info)
_Oliven_ * Geschichte Der Olivenbaum (olea europea), auch Ölbaum genannt, zählt zu den ältesten "Nutzbäumen", die wir k ...
Kapern: Köstliche Knospen
Was wären Königsberger Klopse ohne die kleinen grünen, herb-würzig und säuerlich schmeckenden Kapern. Sie gehören einfac ...
Karamellbonbons - Die Chemie des Zuckers (Info)
_Von Karamellen bis Toffees: Bonbons aus Karamell_ Karamell kommt ursprünglich aus dem mittelalterlichen Latein: cannam ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe