Erdbeerknödel

  250g Magerquark oder Schichtkäse
  30g Butter
  30g Zucker
  1sm Ei
  1 Eigelb
  0.5 Vanillestange (oder 1 Tütchen Vanillezucker)
  1 Msp. Salz
   Zitronenschale, abgerieben
  75g Griess
  75g Semmelbrösel
  12 schöne, grosse Erdbeeren
 
Zum Wälzen und Anrichten:: 75g Butter
  3tb Zucker
  75g Haselnüsse, gerieben
  2tb Pistazien
  1sm Händchen voll Melisseblätt
 
Ausserdem:: 500g Erdbeeren, ca.
  1tb (-2) Zucker
   einige Tropfen Orangen- oder Zitronensaft
  50g Pistazienkerne
  1tb Zucker
   Minzeblättchen



Zubereitung:
Ein verführerisches Dessert aus der Wiener Mehlspeisenküche: ein
duftiger Teig aus Magerquark, Ei, etwas Mehl und Griess, darin werden
Erdbeeren eingehüllt und in Salzwasser pochiert. Vor dem Servieren
werden sie in Butterbröseln gewälzt, mit Puderzucker bestäubt und
zusammen mit einer Erdbeersauce serviert.
Pistazienkrümel und Minzeblätter sorgen für Farbe: einfach
unwiderstehlich! Den Quark am besten bereits am Vortag in einem mit
Küchenpapier ausgelegten Sieb abtropfen lassen, damit er wirklich
trocken wird.

Die Butter weich werden lassen, dann den Zucker hinzufügen und mit dem
Schneebesen zu einer hellen Creme aufschlagen, nach und nach das Ei und
Eigelb unterrühren. Die Masse mit Vanille, Salz und Zitronenschale
würzen. Den abgetropften Quark unterrühren, ebenso den Griess und die
Semmelbrösel. Etwa 20 Minuten ausquellen lassen, der Teig muss jetzt
stabil, aber formbar sein - eventuell mit zusätzlichen Semmelbröseln
festigen.

Aus dem Teig eine Rolle vom Durchmesser eines 2-Euro-Stücks formen,
davon 2 Zentimeter dicke Scheiben abschneiden, sie jeweils in der
angefeuchteten Handfläche flach drücken, je eine Erdbeere darauf
setzen und diese mit dem Teig rundum einhüllen.

Die Knödel schön glatt formen und in leicht siedendem Salzwasser
sanft zehn Minuten ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen, sind sie
gar.

Mit einer Schaumkelle herausheben und abtropfen. Zum Servieren die
Butter in einer Pfanne schmelzen, hellbraun werden lassen, dann den
Zucker darin karamellisieren und das Haselnussmehl darin anrösten.
Die Knödel darin wälzen, bis sie rundum davon überzogen sind.

Die restlichen Erdbeeren mit etwas Zucker und Orangen- oder
Zitronensaft im Mixer pürieren und als Sauce zu den Knödeln reichen.

Serviervorschlag: Einen schwungvollen Klecks Erdbeersauce auf den
Teller setzen, ebenso schwungvoll einen Klecks geschlagene Sahne auf
die andere Tellerhälfte setzen und in die Mitte zwei Erdbeerknödel
platzieren. Mit Pistazienkrümeln bestreuen, die man ganz schnell im
Zerhacker selbst herstellt: Die Pistazienkerne mit einem Löffel Zucker
und den Minzeblättchen mixen, diese leuchtend grünen, duftenden
Krümel über den Teller streuen.

Getränk: Zur österreichischen Mehlspeise ein üppiger Wein aus dem
Burgenland, zum Beispiel ein "Ausbruch aus Rust".

http://www.wdr.de/tv/service/essen/inhalt/20050520/b_8.phtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Heidelbeerkuchen mit Schmand
Die Hefe mit dem Zucker in die lauwarme Milch einrühren. Von den 250 g Mehl zwei Esslöffel abnehmen und ebenfalls einrüh ...
Heidelbeermarmelade
Alle Zutaten in einen grossen Topf geben und langsam aufkochen lassen. Wer will kann mit dem Mixstab die Marmelade vor d ...
Heidelbeermuffins
Butter, Zucker und Vanillemark gut verrühren. Nach und nach die Eier und eine Prise Salz zugeben. Mehl und Backpulver si ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe