Fagioli al forno, Weisse Bohnen im Ofen (Toskana)

  400g Getrocknete weisse Bohnen
  300g Schweineschwarte
  2 Knoblauchzehen
  1St Lauch
  2 Dose/n Geschälte Tomaten
   Salz
   Pfeffer
 
NACH EINER ERZÄHLUNG VON:  Alice Vollenweider Erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
Alice Vollenweider: Dass Bohnengerichte nördlich der Alpen nicht
immer so gut schmecken wie in Italien, liegt vermutlich an der
Qualität des Naturproduktes. In Italien, wo viel mehr Hülsenfrüchte
gegessen werden als bei uns, findet man praktisch nur Bohnen, Erbsen,
Linsen und Kichererbsen der letzten Ernte auf dem Markt. So wie man bei
uns im Herbst einst die Kartoffeln für den ganzen Winter einkaufte, so
besorgt man sich in der Toskana den Jahresvorrat an Bohnen, sobald die
frische Ernte gepflückt ist. Bei uns kommt dagegen oft auch ältere
Ware in den Verkauf und, was noch schlimmer ist, Bohnen aus
verschiedenen Jahrgängen, die nicht in der gleichen Zeit weich werden.
Auch wissen wir gar nicht mehr, dass die frischen Bohnenkerne eine ganz
besondere Delikatesse sind, während in der Toskana und auch im
übrigen Italien die "Fagioli freschi" im August und September auf
allen Speisekarten in besonderer Vielfalt angeboten werden.

Klassisch ist sozusagen auf der ganzen Welt die Kombination von
Hülsenfrüchten mit Schweinefleisch, Speck oder Schweinswürstchen.
Der Eintopf mit Schwarte und Gemüsen, der in Florenz "Fagioli al
forno" heisst, hat mich in einer einfachen Buca - so heissen die
charakteristischen Kellerlokale in Florenz - so beeindruckt, dass ich
den Kellner nach dem Rezept fragte.

Man weicht die Bohnen über Nacht ein und gibt sie am nächsten Tag gut
abgetropft in einen feuerfesten Steinguttopf. Dann schneidet man die
gewaschene Schwarte in Streifen, zerdrückt die Knoblauchzehen,
schneidet den Lauch in dünne Streifen und gibt alles zusammen mit den
Pelati zu den Bohnen, würzt. mit Salz und Pfeffer und fügt so viel
Wasser bei, dass es zweifingerhoch über den Bohnen steht. Nun deckt
man den Topf zu und lässt die Bohnen bei mittlerer Hitze in 2 1/2
Stunden weich werden.

Man bringt dieses Gericht, ohne umzurühren, im Topf auf den Tisch.
Die Flüssigkeit muss bis auf einen kleinen Rest von den Bohnen
aufgesogen sein.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Eier-Fondue
Mit der geschälten Knoblauchzehe einen Fonduetopf ausreiben. Wein mit Pfeffer und Salz in den Topf geben und erhitzen. ...
Eierfrikassee Mit Spargel
Der grüne Spargel wird nicht geschält, sondern lediglich gründlich gewaschen, an den Enden glatt- und in 3,5 cm lange St ...
Eier-Gemüse-Pfanne
Die Eier hart kochen, schälen und halbieren. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Mit ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe