Faisans en Barbouille

 
Zutaten Für Fasan: 2 p.Port. Fasane zus. 2kg
  4 Zwiebeln
  4 Karotten
  100g Butter
  1tb Mehl
  0.35l Rotwein
  3tb Cognac
  7tb Geflügelfond
   Salz
   Pfeffer schwarz; frischgem.
  10 Champignons frisch
  100g Speck durchwachsen
  10sm Zwiebelchen
 
Zutaten Für Geflügelfond: 2 Karotten geschält; grobgeschnitten
  2 Staudensellerie Stangen;grob geschnitten
  2 Lauch Stangen; grob geschn.
  1 Huhn 1-1.5 kg; mit LeberHerz und Magen
  1 Kalbsfuss zerhackt (Option)
  1 Zwiebel geschält
  2 Gewürznelken
  1 Bouquet garni
  6 Pfefferkörner schwarz
   Salz
  3l Wasser



Zubereitung:
Zubereitung der Fasane:

Karotten und Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Fasan
ausnehmen und in 8 Portionen zerteilen. Champignons in dicke Streifen
schneiden.
Die Hälfte der Butter in einer grossen, feuerfesten Kasserolle
schmelzen, Karotten und Zwiebeln hineingeben und einige Minuten leicht
anbraten. Die Fasanenstücke zugeben und auf allen Seiten leicht
anbräunen lassen, dann das Mehl darüberstäuben und unter
ständigem Umrühren kochen, bis alles Fett aufgesogen ist.
Wein, Cognac, Geflügelfond angiessen, mit etwas Salz und Pfeffer
würzen und zum Kochen bringen. Die Hitze verringern, zudecken und 20
Minuten leicht simmern lassen.
Inzwischen die restliche Butter in einer anderen feuerfesten Kasserolle
schmelzen. Pilze, Speck und Zwiebelchen hineingeben und bei lebhafter
Hitze leicht anbräunen lassen. Die Fasanenteile aus der
Kochflüssigkeit nehmen und zu den Pilzen, dem Speck und den Zwiebeln
in die Kasserolle geben.
Die Kochflüssigkeit durch ein Sieb darübergiessen, gut umrühren,
dann zudecken und weitere 45 Minuten oder so lange simmern lassen,
bis die Fasanenteile gar sind. Die Sauce abschmecken. Direkt in der
Kasserolle servieren.

Zubereitung des Geflügelfonds:

Das Huhn aus diesem Fond erkaltet für Salate verwenden oder heiss als
Hauptgang mit Gemüse (und Fond aufbewahren).
Die Gemüse, ausser der Zwiebel, auf den Boden eines grossen Topfes
legen. Darauf das Huhn mit den Innereien, den Kalbsfuss (falls Sie ihn
verwenden), die Zwiebel, das Bouquet garni, die Pfefferkörner und
Salz nach Geschmack geben.
Das Wasser angiessen und alles langsam zum Kochen bringen. Mit einer
Schaumkelle den Schaum abschöpfen, dann die Hitze verringern und
Topfdeckel halb auflegen. 3 Stunden simmern lassen, nach den ersten 15
Minuten nochmals Schaum abschöpfen. Während der Kochzeit Wasser
nachfüllen, damit das Huhn bedeckt ist.
Abkühlen lasen, Huhn, Innereien und Kalbsfuss herausnehmen. Gemüse
und Flüssigkeit durch ein Sieb schütten, das mit einem in heissem
Wasser ausgewrungenen Mulltuch ausgelegt ist. Gut ausdrücken, um
soviel Brühe wie möglich zu gewinnen.
Die erhaltene Flüssigkeit völlig erkalten lassen, dann das Fett
abnehmen, das sich auf der Oberfläche gesammelt hat. Zugedeckt im
Kühlschrank bis zu 4 Tage haltbar, im Tiefkühlschrank bis zu 3
Monaten. Vor der weiteren Verwendung aufkochen lassen.

aus: Das Mosaik Kochbuch Frankreich,Mosaik Verlag Gmbh München 1984;
S.114 (Fasan) und S. 42 (Geflügelfond)

abgetippt durch Erik Herzog

** Gepostet von Erik Herzog
Date: Tü, 10 Jan 1995

Erfasser: Erik

Datum: 09.03.1995

Stichworte: Geflügel, Wild, P8



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Shichimi togarashi
Jill Norman: Diese beliebte japanische Gewürzmischung lässt sich mit Sieben-Gewürze-Mischung übersetzen. Sie wird in der ...
Shii-Take-Burger im Eigenen Fond
Von den frischen Shii-Take Pilzen die Stiele entfernen. Acht Shii- Take pro Person zur Seite legen und jeweils vier oben ...
Shii-Take-Linsen-Suppe
Gemüse mit den Linsen im Öl andünsten. Brühe zufügen, Pilze zugeben und 15 Minuten garen. Mit Zitronensaft, Soj ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe