Falsche Apfelpizza

  400g Äpfel, mittelgross, rotbackigz.B. Elstargeviertelt und entkernt,in 2-3 mm-Spalten
  75g Zucker
  0.125l Wasser
 
Für Die Karamelfäden: 60g Zucker
  1tb Pflanzenöl
  3tb Wasser
 
Für Die Creme: 5 Eigelb
  125g Zucker
  1 Pk. Vanillinzucker
  1 Zitrone abgeriebene Schale
  4 Scheibe Gelatine, weiss
  750g Sahnequark
  200g Schlagsahne



Zubereitung:
In einem flachen Topf Wasser und Zucker zum Kochen bringen. Unter
häufigem Umrühren köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat.
Äpfel zufügen und etwa 2 Minuten garen, sie sollten noch bissfest
sein. Äpfel abtropfen lassen, Saft und Äpfel getrennt beiseite
stellen.

Für die Karamelfäden eine Platte einölen (Das Öl sorgt dafür,
dass sich erkaltet das Karamel besser ablösen lässt). Zucker mit
Wasser in ein Töpfchen geben. Unter Rühren zum Kochen bringen, bis
sich der Zucker gelöst hat. Das Zuckerwasser unter ständigen
Rühren erhitzen, bis ein bräunlicher Sirup entstanden ist. Vom Herd
nehmen und teelöffelweise in dünnen Fäden auf die Platte giessen.

Für den "Pizzaboden" die Amarettini in einen grossen Gefrierbeutel
geben und mit einer Teigrolle darüber fahren. Die Brösel in einer
Schüssel mit 1-2 Esslöffel Apfelsirup (je "Pizza") und Butter
verkneten. Einen Springformrand auf eine Kuchenplatte stellen. Die
Masse hineindrücken und kühl stellen.

Für die Creme Eigelb mit Zucker, Vanillinzucker und Zitronenschale so
lange schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und eine dickliche
Creme entstanden ist. Die Gelatine nach Anweisung einweichen.

Quark mit der Eigelbmasse glattrühren. Gelatine tropfnass in ein
Töpfchen geben. Unter Rühren bei kleiner Hitze auflösen. 2
Esslöffel der Quarkmasse einrühren, Herd ausschalten und weitere 6
Esslöffel Quarkmasse (Mengenangaben je "Pizza") unterziehen.. Dann
alles unter den Quark mischen. Im Kühlschrank etwa 10 Minuten
anziehen lassen.

Sahne steif schlagen und unter die Creme rühren. Masse in die Form
füllen, glattstreichen und 20 Minuten kühl stellen.

Oberfläche kreisförmig mit den Apfelspalten belegen. Für
mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem
Servieren die Karamelfäden grob zerteilen und darauflegen.

Pro Portion ca. 470 kcal / 1970 kJ

Als Getränke eignen sich dazu Cappuccino oder Espresso. Dazu evtl.
Brandy oder Grappa.

* Quelle: Gepostet: Astrid Bendig am 31.12.95

Erfasser: Astrid

Datum: 30.01.1996

Stichworte: Süssspeise, Kalt, Apfel, Quark, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rhabarber-Joghurt-Eis mit Erdbeer-Papaya-Salat
Den Rhabarber im Himbeersirup bei milder Hitze 20 Minuten im offenen Topf kochen, dann fein pürieren. Abkühlen lasse ...
Rhabarberknödel mit Vanillesauce
Den Rhabarber putzen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Zucker karamellisieren, Rhabarber zugeben und ...
Rhabarberkompott
Rhabarber ist zwar streng genommen eine Gemüsesorte, zubereitet wird er aber wie Obst. Schon vor 4.000 Jahren wurde er i ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe