Feigen im Palatschinkenhemd

  4 Eier
  4 gestrichene El. Mehl
  4tb Milch
   Salz
  8 reife Feigen
  2 Vanilleschoten
  0.5l Milch
  3 Eigelb
  75g Zucker
   Öl zum Braten



Zubereitung:
1. Eier, gesiebtes Mehl, Milch und eine Prise Salz mit dem Rührgerät
zu einem glatten, flüssigen Teig aufschlagen und etwa eine halbe
Stunde quellen lassen. Feigen schälen.
2. Vanilleschoten der Länge nach teilen, das Mark herauskratzen und
zusammen mit den Schoten in die Milch geben. Aufkochen und zehn Minuten
ziehen lassen. Inzwischen Eigelb und Zucker mit den Quirlen des
Rührgerätes schaumigrühren. Vanilleschoten aus der Milch herausfischen
und die heiße Milch unter ständigem Rühren zur Eigelb-Zucker-Masse
geben. Bei milder Hitze eventuell im Wasserbad so lange aufschlagen,
bis sie cremig wird. Vom Herd nehmen und in ein kaltes Gefäß umfüllen.
3. Palatschinkenteig noch einmal durchrühren. Pfanne (24 cm
Durchmesser) erhitzen. 1 El. Öl hineingeben und etwas von dem Teig ins
heiße Öl gießen. Dabei die Pfanne vom Herd nehmen und hin und her
drehen, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt. Die Pfanne dann
sofort zurück auf den Herd setzen, und sobald der Palatschinken zu
stocken beginnt, wenden und fertig braten. Jedesmal vor dem Braten
etwas Öl in die Pfanne geben, damit die Palatschinken sich gut lösen
lassen. Sie sollen so dünn wie möglich werden, im Idealfall lassen
sich aus dem Teig 12 Palatschinken braten.
4. Die ausgekochten Vanilleschoten noch einmal der Länge nach
halbieren, so daß man acht Streifen erhält. Auf die Mitte der acht am
besten gelungenen Palatschinken je eine geschälte Feige setzen, den
Palatschinken zusammenfalten und mit dem Vanilleschotenstreifen
zusammenbinden. Man kann die Palatschinken aber auch mit Zahnstochern
zusammenstecken.
5. Etwas von der Vanillesauce in eine ofenfeste Form geben, der
Boden soll nur fingerbreit bedeckt sein. Palatschinkenbeutel
hineinsetzen und bei 250 Grad in 15 bis 20 Minuten im Backofen backen.
Auf Teller verteilen, mit der restlichen Vanillesauce umgießen,
sofort servieren.

:Notizen (*) :
: : Quelle: STERN 32 / 95



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Strangolapreti Priesterwürger
Spinat verlesen und waschen. Bei Wurzelspinat die Stiele entfernen und entsprechend mehr Blätter verwenden. Nur mit Wass ...
Strangolaprieve, Pfaffenwürger
Mehl und Weizengriess auf die Tischplatte häufen. In die Mitte eine Mulde drücke, dann eine Prise Salz und so viel w ...
Strozzapreti
Im Mehl eine Mulde machen, Eier und ein wenig lauwarmes Salzwasser hineingeben und mit den Händen kneten. Nach und n ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe