Feine Paradeisertorte

 
TEIG: 100g Butter
  250g Glattes Mehl
  1pn Salz
  1 Ei
  2tb Kaltes Wasser
   Getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
 
FÜLLE: 300ml Paradeissaft
  4tb Paradeismark
  1sm Zweig Rosmarin
  3 Wacholderbeeren (gequetscht)
  1 Scheib. Frühstücksspeck
  1 Lorbeerblatt
  250ml Schlagobers
  8 Blätter Gelatine
  500ml Sauerrahm
   Salz, Pfeffer
 
GARNITUR: 6 Stange/n Grüner Spargel
  1 Paradeiser
   Basilikum
 
WEINGELEE: 2 Blätter Gelatine
  60ml Trockener Weißwein
  60ml Klare Gemüsesuppe



Zubereitung:
Butter in kleine Stücke schneiden, mit Mehl verbröseln, mit Salz, Ei
und Wasser rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig in
Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten
lassen. Backrohr auf 200 °C vorheizen. Eine Tarteform (Durchmesser 26
cm) vorbereiten. Ein Stück Backpapier in der Grösse des Formbodens
zuschneiden. Teig kurz durchkneten und 2-3 mm dick rund ausrollen.
Teig in die Tarteform legen, an Boden und Wand behutsam andrücken,
überstehenden Teig abschneiden. Teig mit Backpapier belegen und mit
getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Teigboden im vorgeheizten
Rohr (mittlere Schiene/Gitterrost) ca. 15 Minuten backen. Teig aus dem
Rohr nehmen, Hülsenfrüchte und Papier entfernen und den Teigboden
auskühlen lassen.

Für die Fülle Paradeissaft mit Paradeismark, Rosmarin, Wacholder,
Speck und Lorbeerblatt vermischen und bei schwacher Hitze ca. 2 Minuten
köcheln. Sauce vom Feuer nehmen und durch ein Sieb giessen, mit Salz
und Pfeffer würzen. Obers schlagen und kalt stellen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in der noch
warmen Paradeissauce auflösen. Sauce abkühlen, aber nicht fest werden
lassen. Sauerrahm einrühren, Obers unterheben.

Paradeismus auf den Teigboden giessen und gleichmässig verstreichen.
Torte mit Frischhaltefolie zudecken und ca. 6 Stunden kühl stellen.

Für die Garnitur Spargel putzen, in Salzwasser bissfest kochen (ca.
4 Minuten), kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Spargelköpfe in
der Länge von ca. 4 cm schräg abschneiden, restliche Stangen in 1 cm
lange, schräge Stücke schneiden. Paradeiser in ca. 1 cm dicke
Scheiben schneiden.

Für das Weingelee Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Weisswein und
Gemüsesuppe mischen, aufkochen und vom Herd nehmen. Gelatine gut
ausdrücken und in der Weinmischung auflösen. Gelee abkühlen, aber
nicht stocken lassen.

Torte mit Spargel, Paradeisern und Basilikumblättern dekorativ belegen
und mit dem Weingelee gleichmässig einstreichen. Torte nochmals ca. 30
Minuten kühl stellen.

Getränk: Wagramer Bergern 2002, Winzerhof Brindlmayer,
frischwürziger Weisswein



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Feigenknüsperchen
(*) 1 Rezept ergibt 50 Stück (Teig in zwei Rollen von 4 cm Durchmesser, 25 Stück pro Teigrolle). Feigen, Kirschen und S ...
Feigenkonfekt
Die Cashewnüsse (2) beiseite legen, den Rest mahlen. Zartbitterschokolade zerkleinern und im heissen Wasserbad ...
Feigenkuchen mit Portweingelee
Alle Zutaten für den Mürbeteig ausser Stärke und Mehl schnell glatt kneten. Darunter Mehl und Stärke arbeiten. Dann den ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe