Fisch 01

  



Zubereitung:
Die moderne Technik macht es möglich, dass man auch weitab von der
Küste in entlegenden Gegenden über frischen und tiefgefrorenen Fisch
verfügen kann.

Das Angebot an Fisch ist gross, die Nachfrage vergleichsweise gering.
Und das, obwohl Fisch vorzüglich schmeckt und leichter verdaulich ist
als das Fleisch von Warmbluetern. Grund: Fischfleisch hat kein
Bindegewebe, dafür aber biologisch hochwertiges Eiweiss. Da die meisten
Fischarten auch noch kalorienarm sind, ist Fisch ganz vorzüglich
geeignet für Schlankheitskost.

Frische Fische erkennt man an den roten Kiemen, den fest anliegenden
roten Kiemendeckeln, den klaren Augen und natürlich am frischen Geruch.

Unterschieden wird zwischen Salzwasserfischen (Seefischen) und
Süsswasserfischen (Flussfischen). Die auf dem deutschen Markt häufigsten:

Salzwasserfische:

Kabeljau, Schellfisch, Heilbutt, Steinbutt, Flunder, Seezunge,
Scholle, Meeraal, Seelachs, Makrele, Hering und Goldbarsch.

Süsswasserfische:

Karpfen, Forelle, Felchen (Renken), Hecht, Zander, Flussaal,
Barsch, Schleie, Lachs.

In der Regel muss man jeden Fisch (auch Fischfilet) vor Beginn
des Zubereitungsvorgangs säubern, säuern und salzen. Man spricht
hierbei von einem 3-S-System.

Säubern:

Unter fliessendem Wasser die Bauchseite des Fisches vom Schwanz zum
Kopf hin aufschneiden und Eingeweide herausnehmen. Vorsicht, dass die
Galle nicht verletzt wird. Auch die schwarzen Bauchhäutchen abziehen.
Schuppen mit dem Fischschupper, einem Reibeisen oder dem Messerrücken
entfernen. Rücken- und Schwanzflossen mit der Haushaltsschere
abschneiden. Etwa 1 cm stehen lassen, damit das Fleisch nicht verletzt
wird. Kopf mit einem scharfen Messer abtrennen. (Für Fischsuppe
verwenden.) Bei Karpfen und Forellen schneidet man ihn nicht ab.

** From: powerplay@joker.zer.sub.org
Date: Tü, 10 May 1994 19:00:00 +0000
Newsgroups: zer.t-netz.essen

Erfasser: Powerplay

Datum: 29.06.1994

Stichworte: Fisch, Fischgerichte, Informationen, Grundlagen



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Eierpunsch
Den Wein erhitzen bis er fast kocht. Herd ausschalten und den Eierlikör dazugeben und verrühren. In Tassen oder Gläser f ...
Eierpunsch
Bourbon, Rohrzucker und Stangenzimt zum Sieden bringen, abkühlen lassen, Zimt entfernen, mit Rum, Eigelb und Sahne kurz ...
Eierquiche mit geräuchertem Heilbutt
Den geräucherten Heilbutt in Hühnerfond 8 Minuten köcheln lassen. Mürbteig in einer Form ausrollen, mit Bohnen bestreuen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe