Apfelstrudel mit Vanilleeis

 
FÜR DEN STRUDELTEIG: 20g Butter
  250g Weizenmehl (Type 405)
  125ml Lauwarmes Wasser
  1pn Salz
   Etwas Butter, zum Bestreichen
 
FÜR DIE FÜLLUNG: 50g Ungeschwefelte Rosinen
  5tb Calvados
  1kg Apfel
  3tb Frisch gepresster Zitronensaft
  100g Brauner Zucker
  0.5ts Zimt
  50g Butter
  80g Semmelbrösel
  50g Gemahlene Haselnüsse
  50g Gehackte Haselnüsse
   Weizenmehl, zum Ausrollen und Bestäuben
 
AUSSERDEM: 20g Butter
   Etwas Puderzucker
  500ml Vanilleeis



Zubereitung:
1. Für den Teig die Butter zerlassen. Das Mehl mit etwa 125 ml
lauwarmem Wasser, Salz und der zerlassenen Butter mischen und zu einem
elastischen Teig verkneten. Diesen zur Kugel formen, mit etwas Butter
bestreichen, in Klarsichtfolie einwickeln und 1 bis 2 Stunden bei
Zimmertemperatur ruhen lassen.

2. Für die Füllung die Rosinen im Calvados einlegen. Die Äpfel
schälen, vierteln, entkernen und in ganz feine, kleine Scheiben
schneiden. Mit Zitronensaft, Zucker und Zimt vermischen.

3. Die Butter für die Füllung zerlassen. Die Hälfte der Butter mit
der Hälfte der Semmelbrösel und den Haselnüssen unter die
Apfelstückchen mischen. Die Rosinen ebenfalls untermengen. Den
Backofen auf 200°C (Umluft 170°C; Gas Stufe 3) vorheizen.

4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Dann
den Teig mit bemehlten Händen ausziehen, dabei über die Handrücken
ziehen, bis er hauchdünn ist (50 x 40 cm).

5. Den ausgezogenen Strudelteig mit der restlichen Butter bestreichen
und den restlichen Semmelbröseln bestreuen. Die Füllung als dicken
Streifen auf die längere Seite des Teigs geben. Dabei einen 5 cm
breiten Rand lassen. Diesen Rand umschlagen und den gefüllten
Strudelteig aufrollen. Die Naht gut andrücken.

6. Die restliche Butter zerlassen und Blech sowie Strudel damit
bestreichen. Auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen.

7. Den Strudel etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
In Stücke schneiden und mit 1 Kugel Vanilleeis warm servieren.

Profitipp: Legen Sie den Strudelteig zum Füllen auf ein Geschirrtuch.
Mit Hilfe des Tuches lässt sich der Strudel besser aufrollen. Bei der
Herstellung von Strudelteig ist es besonders wichtig, dass Sie den Teig
lange kneten, damit sich die wenigen Zutaten gut verbinden.
Sie dürfen dabei die Teigkugel kräftig auf die Arbeitsplatte werfen,
dann wird der Teig besonders elastisch und der Strudel gelingt sicher.

: Pro Portion: 290 kcal, 1.210 kJ, Eiweiss 4 g, Fett 12 g,
: Kohlehydrate 38 g, 3 BE

: Passende Vorspeise: Rote-Bete-Suppe
: Passendes Hauptgericht: Kürbis-Hackfleisch-Gratin



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Käsewaffeln
Eigelbe und Butter miteinander verrühren, abwechseln Mehl und Milch zugeben, Salz und steifgeschlagene Eiweisse dazugebe ...
Käse-Waffeln
Zubereitung: wie Pizza-Waffeln Abwandlung: frische Tomaten, Zwiebeln, Paprikaschoten :Notizen (**) : Gepostet von: Ing ...
Käsewähe (Basler-Chäswaie)
Das Mehl in eine tiefe Schüssel sieben. Den Schmalz in kleinen Stücken beigeben und beides gut miteinander verreiben, bi ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe