Fischfilet mit Ananas in Currysauce

 
FÜR DIE CURRYPASTE: 2lg Frische orangefarbene oder rote Chilischoten
  2 Schalotten oder 1 Zwiebel
  3 Knoblauchzehen
  20g Frischer Ingwer
  2 Frische Curryblätter
  1 Stängel Zitronengras
  2ts Kreuzkümmelsamen
   Je 1 Teel. Koriander- und schwarze Pfefferkörner
  1ts Grobes Salz
  2tb Fisch- oder Austernsauce
 
FÜR DEN FISCH: 400g Festfleischiges Fischfilet (z. B. Seelachs oder Viktoriabarsch)
  2tb Zitronensaft
  1lg Rote Paprikaschote
  300g Frische Ananas
  6 Krachai Wurzeln (
  5 Zweige Thai-Basilikum
  4tb Öl
   Salz



Zubereitung:
Für die Currypaste die Chilischoten längs aufschlitzen, unter
fliessendem Wasser entkernen und putzen, die Schoten kleinhacken.
Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen, fein zerschneiden. Die
Curryblätter und das Zitronengras waschen, vom Zitronengras etwa 6 cm
vom unteren, hellen Teil fein schneiden, die Curryblätter hacken.

Die Gewürzkörner in einem kleinen Pfännchen ohne Fett bei mittlerer
Hitze 3-4 Min. anrösten, in einen Mörser geben und mit dem groben
Salz zerstossen. Die übrigen vorbereiteten Zutaten dazugeben, zu einem
glatten Püree zerstampfen. Die Fisch- oder Austernsauce gründlich
unterrühren.

Das Fischfilet mit Küchenpapier trocknen und in 2-3 cm breite Streifen
schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Paprikaschote waschen,
halbieren, putzen und in 1/2 cm breite Streifen schneiden. Die Ananas
schälen, in Scheiben schneiden und den harten Strunk aus der Mitte
entfernen. Die Ananasringe in Dreiecke schneiden.

Die Krachaiwurzeln (oder den Ingwer) waschen, schälen, sehr schräg in
dünne Scheiben, diese zu feinen Streifen schneiden. Das Thai-
Basilikum waschen, die unteren harten Stengel entfernen (die
Blattspitzen ganz lassen).

In einer grossen Pfanne oder im Wok das Öl erhitzen, bei mittlerer
Hitze Krachai- und Paprikastreifen darin 2-3 Min. anbraten. Die
Ananasstücke und die Currypaste untermischen, etwa 300 ml Wasser
angiessen, einmal aufkochen. Das Thai-Basilikum und die Fischstreifen
vorsichtig untermischen, mit Salz abschmecken, noch etwa 1 Min.
kochen.

Sofort mit Basmatireis servieren.

Anmerkung: Die Paste macht man am besten mit einem Mixer, es sei
denn man hat einen vernünftigen Mörser (und mind. 10 Minuten Zeit).

Wenn man die Krachai Wurzeln durch Ingwer ersetzt, ist es eigentlich
was ganz anderes. Zu Fisch passt besser Krachai, nach meiner Meinung.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Couscous mit Meeresfrüchten
Couscous mit soviel Gemüsebrühe vermischen, dass er gerade flüssig ist. Dann aufsetzen und sachte (mit einem Deckel) köc ...
Couscous mit Shrimps, Weisskohl & Zucchini
Knoblauch pellen und klein hacken. Weisskohl waschen, vierteln, den Strunk herausschneiden. Blätter ablösen und in Strei ...
Couscous-Fisch-Gemüse-Salat
(*) Die Portionen sind als Hauptmahlzeit gerechnet. Bouillon aufkochen, Fenchel beigeben und zugedeckt 5 Minuten sanft ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe