Flouttes (Pfluten)

  1kg Kartoffeln; mehlig kochend
  1sm Zwiebel; gehackt
  1 geh. TL Salz
  2tb Mehl; +/-, anpassen
  2dl Rahm
  100g Butter
   Paniermehl
 
REF:  Marianne Beuchat in Migros- Magazin
  51 14. Dezember 2004 Vermittelt von R.Gagnau



Zubereitung:
Kartoffeln schälen, grob zerteilen. Zusammen mit der gehackten Zwiebel
in eine Pfanne geben, salzen, mit Wasser bedecken, rund zwanzig Minuten
kochen.

Kartoffeln und gehackte Zwiebel abgiessen, etwas Kochwasser auffangen.
Kartoffeln und Zwiebeln zerdrücken. Mehl zufügen, mit dem
Schwingbesen zu einer kompakten Masse aufschlagen. Ist die Masse zu
fest, etwas Kochwasser zugeben.

Rahm in eine Auflaufform giessen, im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad
warm halten. Mit einem Glace-Portionierer aus der
Kartoffel-Zwiebel-Masse vorsichtig Kugeln formen, diese in die
Auflaufform geben.

Butter in einer Pfanne heiss werden lassen, bis sie haselnussfarbig
ist. Über die Kugeln giessen, mit Paniermehl bestreuen. Sofort
servieren.

Zu 'Flouttes' serviert man dick geschnittene Schinkenscheiben, die in
einem Sud aus Wasser, gemahlenem Pfeffer, Lorbeer und Nelken gewärmt
werden. Auch lauwarmes Apfelmus passt dazu.

Die kleine Geschichte dazu:

Marianne Beuchat beginnt in der Küche ihre berühmten 'Flouttes'
vorzubereiten. 'Das ist ein köstliches Gericht', meint sie, während
sie beginnt, Kartoffeln zu schälen und Zwiebeln zu hacken. 'Flouttes
sind einfach zuzubereiten. Wichtig ist, dass man eine mehlig kochende
Sorte nimmt. Diese Speise wurde früher praktisch jeden Tag
aufgetischt, mal mit dicken Schinkentranchen, mal bloss mit einem
Stück Käse, zum Beispiel einem Tete-de-Moine'. Noch heute werden die
'Flouttes' bei Hochzeiten aufgetragen. Marianne Beuchat: 'Man reicht
sie als Beilage zu einem ganzen gekochten Schinken mit Schwarte, den
man mit Honig verfeinert und im Backofen caramelisiert.
Wer reich ist, übergiesst den Schinken anschliessend mit edlem
Pflaumenschnaps, die ärmeren begnügen sich mit dem billigeren
Apfelschnaps.' Unterdessen hat Marianne Beuchat aus dem Kartoffelbrei
sorgfältig kleine, hübsche Kugeln geformt. Sie legt sie in eine
Auflaufform, die viel Rahm enthält. Die Kugeln werden mit viel
flüssiger Butter begossen. 'Eine richtige Kalorienbombe ist das',
schmunzelt die Köchin.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kräuterhühnchen mit Sonnenblumenbrot
Hühnerbrust mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. In einer beschichteten Pfanne in etwas Öl von jeder Seite anbra ...
Kräuter-Joghurt-Kaltschale
1. Rauke mit Dill, Pimpinelle und Petersilie hacken und mit Schmand und Joghurt fein pürieren. Mit Essig, Salz, Pfeffer ...
Kräuterkarotten mit Schalotten
Die Karotten der Länge nach halbieren und die Hälften schräg in zwei Teile schneiden. Die Schalotten vierteln. Petersili ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe