Förtchen (*)

  0.25l Milch
  0.125l Schlagsahne
  5 Eier
  65g Fett
  320g Mehl
  1pn Salz
  1pn Kardamom
  1pn Muskatnuss, gemahlen
  1 Würfel frische Hefe
  1.25tb Zucker
  1 Pk. Vanillezucker
  50g Mandeln, gehackt
  125g Rosinen
   Fett zum Ausbacken
   Zucker zum Bestreuen
   Zimt zum Bestreuen



Zubereitung:
(*) auch Futtjens, Förn, Fortiis, Pförtchen und Ballbäuschen genannt.

Aus sämtlichen Zutaten rührt man einen schwer fliessenden Hefeteig.
Warm stellen und 20 Minuten gehen lassen.

Eine Förtchenpfanne ausfetten, den Teig hineingeben und beiderseits
gut bräunen. Mit Zucker und Zimt bestreuen.

Variante: Rosinen und Mandeln weglassen, statt dessen die Förtchen mit
Apfelstücken oder mit Apfelmus oder Pflaumenmus füllen.

Gut schmeckt es auch, wenn man Apfelmus und Pflaumenmus zu gleichen
Teilen mischt und dieses nach dem Backen der ersten Seite auf die
Mitte des Teiges gibt. Umdrehen und fertigbacken.

* Quelle: nach: Nordische Küche erfasst am 27.3.96
Astrid Bendig

Erfasser: Astrid

Datum: 19.08.1996

Stichworte: Backen, Gebäck, Hefe, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Weinschaumcreme
Die Eier mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Die Zitronenschale, den Zucker und dann den Weißwein zugeben. Auf kleine ...
Weinschaumsauce
Durch Aufschlagen steigt das Volumen der Sauce auf einen Liter an. Weisswein, Eigelb, Zitronensaft, Zucker und eingewei ...
Weinschaumsoße (Chaudeau)
2 Eigelb, ganzes Ei und Zucker mit dem Schneebesen schaumig rühren. Wein, Zitronensaft und abgeriebene Zitronenschale da ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe