Frostknolle Tjälknöl

  1.5kg Tiefgefrorener Elchbraten, (alternativ Rinderbraten)
 
FÜR DEN SUD:  Evtl. entstandener Bratensaft
  1l Wasser
  1ts Salz,ca
  1ts Zucker
  1tb Kräutersalz, evtl
  3 Lorbeerblätter
  3 Knoblauchzehen
   Thymian (oder Rosmarin oder andere Kräuter je nach Vorliebe)
   Grob gemahlener Pfeffer
 
STELLAN LARSSONS SAUCE ZUM TJÄLKNÖL: 300ml Crème fraîche
  0.5tb Helle Sojasauce
  2tb Trockener Sherry
  2tb Chilisauce
  1 Knoblauchzehen, gehackt (evtl. mehr)
  0.25tb Dijonsenf
  1ts Getrockneter Estragon
   Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
   Ev. 1 Prise Salz



Zubereitung:
Den Ofen auf ca. 100° aufheizen. Das gefrorene Fleisch auf ein Gitter
in die Fettpfanne setzen. 10-12 Stunden langsam durchziehen lassen
(über Nacht). Mit einem Bratenthermometer in die dickste Stelle des
Fleisches stechen. Bei ca. 75 ° ist der Braten fertig.
Der Braten ist geschrumpft und an der Aussenseite schön braun.

Für den Sud:

Den Sud aufkochen und wieder erkalten lassen, eventuell nachsalzen.
Das warme Fleisch in den kalten Sud einlegen, so dass es völlig
bedeckt ist. Etwa fünf Stunden ziehen lassen, damit der Braten die
Gewürze in sich aufnehmen kann. Tipp: Das Fleisch in eine doppelte
Plastiktüte legen und den Sud auffüllen. Man braucht viel weniger Sud
als in einem Topf. Die Tüte ab und zu wenden.

Zum Servieren: Das Fleisch in ganz dünne Scheiben schneiden, wie
Roastbeef. Mit Petersilie garnieren, mit Kartoffelsalat oder
Kartoffelgratin servieren.

Dazu passt Stellan Larssons Sauce: Alle Zutaten für die Sauce gut
verrühren, heiss werden lassen bis kurz unterhalb des Siedepunktes,
nicht kochen! Tipp: Reste können sehr gut als Brotauflage verwendet
werden Tipp: Das Fleischstück sollte ziemlich rundlich sein, nicht zu
platt, sonst wird der Braten trocken und schmeckt langweilig.

Tipp: Wenn der Gewürzsud nicht richtig eingezogen ist, einfach einen
Esslöffel davon in die Mitte des aufgeschnittenen Bratens geben.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Toast-Ecken mit Schweinemedaillons und Rippchen
Das Fleisch trockentupfen. Medaillons dünn mit Senf einreiben. Mit Pfeffer würzen und in der Hälfte des Öls in einer Pfa ...
Toggenburger, pikanter Kalbfleischvogel
Schnitzel auslegen, würzen und mit etwa 3/4 vom Käse bestreuen. Darauf je zwei Salbeiblätter und zwei Specktranchen gebe ...
Tokßny auf Debrecziner Art
Speck und Zwiebel kleinwürfelig schneiden. Den in Streifen geschnittenen Speck ohne Schwarte in Schmalz auslassen und di ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe