Frühlingssteak

  1 Steak, gut abgehangen (200 g)
   Salz
   Pfeffer aus dem Mörser
 
Kräutersauce: 1 Pk. Creme Fraiche
  0.5 Pk. Süsse Sahne
   Basilikum
   Salbei
   Rosmarin
   Thymian
  2 Frühlingszwiebeln kleingeschnitten
  1 Knoblauchzehe
  3tb Olivenöl
 
Tomatensauce: 1cn San Marzano-Tomaten
  2 Schalotten kleingeschnitten
  2 Knoblauchzehen - " -
  0.5tb Thymian, getrocknet
  0.5tb Rosmarin, getrocknet
  0.5 Bd. Frische Petersilie
  1tb Tomatenmark
  1 Lorbeerblatt
  1 Chilischote
   Etwas Zucker
   Etwas Salz



Zubereitung:
Das Steak sollte vor dem Braten schon mindestens 1 Stunde aus dem
Kühlschrank genommen werden.

Dann mit gemörstem Pfeffer und Salz würzen, in Butterschmalz von
beiden Seiten 1 - 1,5 Minuten scharf anbraten, dann mit Alufolie
abgedeckt für 8 Minuten in den vorgeheizten Backofen (100 GradC)
stellen. Das entkrampfte Fleisch kann so langsam Saft ziehen und
wird saftig-rosa.

Für die Kräutersosse: Die Kräuter mit einem scharfen Messer auf
einem Hackbrett kleinschneiden, so bleiben die ätherischen Öle
erhalten.

In einem Topf Olivenöl erhitzen, die Frühlingszwiebeln und den
Knoblauch beigeben, dann mit Creme fraiche und Sahne ablöschen und
die Kräuter beigeben. Mit Salz würzen.

Die Tomatensosse wird aus San Marzano-Tomaten jetzt noch aus der Dose
hergestellt. Diese Tomatensosse ist leider etwas teurer, aber von
intensivem Geschmack und fester Konsistenz. Die Tomaten werden vom
Strunk entfernt und entkernt.

Der Saft wird durchgepresst und kann getrunken werden: auch mit
frischen Kräutern und etwas Creme fraiche - schmeckt grossartig.

Nun die Tomaten mit Schalotten und Knoblauch in Olivenöl andünsten.
Gewürze, Zucker und Tomatenmark beigeben, evtl. noch etwas
Olivenöl und vielleicht etwas Chili beigeben.

Alles muss bei geschlossenem Deckel 30 Minuten köcheln und dann ist
sie fertig.

Das Steak mit den beiden Sossen anrichten. Dabei die Tomatensosse
auf das Steak plazieren.

Dazu neue Kartoffeln und einen Rotwein aus dem Chianti.

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Ihnen Rainer Sass!

Quelle: Nordtext (Das!-Rezept, Das! werktäglich 18.45 Uhr in N3)

Erfasst und gepostet von Ulli Fetzer @ 2:246/1401.62 am 15.04.1994


Erfasser:

Datum: 23.02.1995

Stichworte: Gourmet, Fleisch, Rind, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Pikanter Hirseauflauf
Die Gemüsebrühe aufkochen und die Hirse einrieseln lassen. Etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze aufquellen lassen. In ...
Pikanter Hirseauflauf I
Wasser und Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Lauchscheibchen, Sellerie und Karotten kleingeschnitten und Hirse dazugeb ...
Pikanter Kartoffelkuchen
Für den Teig das Mehl im Kreis auf die Arbeitsfläche streuen. Die Kartoffeln schälen, durch die Kartoffelpresse in den ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe