Garen im Römertopf 4/4

   Einige Tips zum Garen im Römertopf



Zubereitung:
Eintopfgerichte:

Kenner guter Küche wissen es längst: ein echter rechter Eintopf will
stundenlang ruhig "vor sich hinkochen", um den abgerundeten vollen
Geschmack zu bekommen, den wir so lieben. Dabei will er nicht gestört
werden.

Hier lag nun bisher die Schwierigkeit. Denn bei den gebräuchlichen
Kochmethoden entwich naturgemäss im Laufe der Zeit der Dampf aus dem
Topf.
Die Flüssigkeit wurde zu wenig. Die Hausfrau ,usste Brühe nachfüllen
und den Eintopf umrühren. Dabei zerfielen die einzelnen Zutaten - es
blieb ein Mischmasch ohne Charakter. Ausserdem lag die ganze
Herrlichkeit nur zu leich tan, und der ganze Geschmack war verdorben.

Der Römertopf brachte nun die ideale Lösung.

Denn nun schmort der Eintopf, herrlich duftend, in der Röhre, ohne
dass nennenswerte Flüssigkeitsmengen verdunsten können. Nichts kann
mehr passieren.

Die Hausfrau braucht sich nicht mehr um das Gericht zu kümmern. Sie
hat nun mindestens zwei Stunden Freizeit - oder Zeit für andere
Arbeiten gewonnen! Abgesehen davon: der Geschmack der Eintöpfe aus
dem Römertopf ist einfach einmalig! Sie sollten ihn unbedingt
ausprobieren! Übrigens: wie Sie wissen, können Eintöpfe gar nicht
lange genug "köcheln". Wenn Sie also gerade an einem Vormittag etwas
vohaben, so dürfen Sie Ihren Römertopf auch 4 oder gar 5 Stunden in
der Röhre lassen.
Dann allerdings Brattemperatur auf ca. 130?C verringern.

Aufläufe, Souffles, Pasteten:

Aufläufe, in geschlossener Form gegart? Wundern Sie sich nicht -
erproben Sie die Rezepte.

Doch lassen Sie sich vorher erklären, warum Aufläufe im Tontopf
besonders köstlich gelingen: bisher bereiteten Sie die Auflaufmasse zu
und füllten Sie in die feuerfeste Form. Im Ofen begann sich gleich die
knusprige Kruste zu bilden - die Zutaten im Inneren des Auflaufes
hatten nicht genügend Zeit, sich völlig zu verbinden und
geschmacklich zu ergänzen.

Im Römertopf geben Sie Ihrem Auflauf dazu Gelegenheit. Denn, wie Sie
sehen werden, schmort dort alles zuerst in der geschlossenen Form und
wird erst in der letzten Viertelstunde offfen überbacken. Der iedeale
Auflauf ist gelungen.

Exotische Köstlichkeiten Aus Dem Römertopf:

Seit auch bei uns in Deutschland die fernöstliche Küche mit ihren
harmonisch vollkommen aufeinander abgestimmten Rezepten die Herzen und
Gaumen erobert hat, hegt jede Hausfrau ein wenig den Ehrgeiz, den
chinesischen Köchen Konkurrenz zu machen.

Das ist halb so schwer, wie es scheint. und auch nicht so teuer, denn
beinahe alle dieser recht kostspieligen Gewürzmischungen, Pasten und
anderen Zutaten reichen für lange Zeit und für viele Küchenträume
vom fernen Osten. Was wir den kochenden Chinesen voraus haben, ist
unser Römertopf.

Unentbehrlich: der "süsse" Römertopf:

Auch Süssspeisen gelingen herrlich im Tontopf. Scheuen Sie deshalb
nicht die kleine Ausgabe, sich einen Römertopf extra für Süsses zu
besorgen.

und erliegen Sie bitte nicht der Versuch, weil der "Süsse" gerade zur
Hand ist, auch nur ein einziges Mal ein Fleisch- oder Fischgericht
darin zu garen. Er soll dem feinen Aroma von Obst, Vanille, Zucker und
anderem "Zarten" vorbehalten bleiben.

Bratäpfel Aus Dem Römertopf:

Träumen Sie auch manchmal von den duftenden, butterwichen Bratäpfeln
aus Grossmutters Kachelofen-Röhre? Haben Sie diesen Traum schon in die
Schublade nie zu erfüllender Wünsche gelegt, wenn Sie feststellen
mussten, dass im Bratrohr auch des modernsten vollautomatischen
Kochherdes die Äpfel nie so gelingen wollen, wie wir sie in unseren
Kindheitserinnerungen festgehalten haben? und Kachelöfen gehören eben
auch meist unwiderbringlich der Vergangenheit an.. Doch Ihr
Bratapfel-Traum lässt sich leicht verwirklichen! Tun Sie es sofort -
mit unserem universellen Römertopf! Marmeladen: Wenn Sie zu den
Freunden von Grossmutters vollfruchtigen Konfitüren gehören und nicht
so viel von den Minuten-Marmeladen mit Konservierungsmitteln halten,
haben Sie in Ihrem "süssen" Römertopf die ideale "Einmach-Hilfe".
Denn auch hier kommt der unüberschätzbare Vorteil, dass auch bei
Zugabe von wenig Flüssigkeit und bei langen Kochzeiten nichts
anbrennen kann, den Erfordernissen voll und ganz entgegen.

Man sollte dafür aber besser den Gänsebräter nehmen, denn der kleine
Römertopf fasst nur ca. 1kg Obst.

Das War's!!



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Zitronen-Essig
Zitronensaft und die dünn abgeschälte Zitronenschale mit Tafelessig mischen, in eine Flasche füllen, fest verschliessen ...
Zitronen-Fisch
Zwei Drittel des Öls in einer Pfanne erhitzen, jeweils 2 Scheiben Fisch nacheinander goldbraun braten. Auf eine Plat ...
Zitronengras - Droge der Dishjockeys
Wann ist in Deutschland aus einem kulinarischen Trend eine breite Bewegung geworden? Wenn er sich auch im Osten nachweis ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe