Gebratenes Fischfilet mit Kartoffeln und Möhren

 
Fisch:: 4 Fischfilets von Seelachs oder Seehecht
  4tb Butter
   Mehl zum Bestäuben
  2 Zitronen, Saft
 
Sosse:: 400g Butter
  1bn Petersilie
 
Gemüse:: 6lg Möhren
  1kg Kartoffeln



Zubereitung:
* Stamppot und Hutspot sind ganz alte Gerichte aus Holland, die immer
noch sehr beliebt sind: Gemüse und Kartoffeln werden miteinander
vermischt - entweder mit der Gabel zerdrückt oder mit dem Mixer - und
mit Buttersosse oder - traditionell - mit Milch und Butter verrührt,
so dass ein geschmeidiger Brei entsteht.
* Hutspot heisst das Gericht, wenn es mit Möhren (winterpeen) und
Kartoffeln zubereitet wird, Stamppot kann mit jedem Gemüse gemacht
werden, sehr beliebt ist Rosenkohl. Gewürzt wird sparsam, etwas Salz
und Pfeffer genügen.
* Selbstverständlich gehören Kartoffeln auch zu gebratenem
Fischfilet. Aber sie sind keine Beilage, sondern zusammen mit Karotten
und Salat notwendiger Bestandteil eines Gerichts, das in vielen
Familien häufig gegessen wird. Traditionell wird es mit Kabeljau
zubereitet, aber weil die Bestände dieses Fisches in der Nordsee seit
Jahren stark gefährdet sind, sollten wir auf ihn verzichten.

Die Kartoffeln schälen und in Wasser kochen (gesalzen wird später).

Die Möhren schaben und in fast fingerlange Stücke schneiden, nur halb
mit Wasser und ohne Gewürze garen lassen, bis sie sich leicht
schneiden lassen, aber noch Widerstand haben. Sie dürfen nicht
matschig sein, denn das Matschen will man nachher auf dem Teller selber
machen.

Die richtige Konsistenz von Kartoffeln und Möhren ist entscheidend
für das Gelingen dieses Gerichts. Sowohl die Kartoffeln als auch die
Möhren nach dem Abgiessen noch einen Moment im geschlossenen Topf
trocknen lassen. Vor dem Anrichten salzen.

Die Sosse:
Wenn die Butter geklärt ist, kommt die fein gehackte Petersilie
hinein. Die Sosse heiss über Gemüse und Kartoffeln giessen.

Der Fisch:
Seelachs und Seehecht sind Magerfische, sie eignen sich gut für dieses
Gericht. Bei der Fischerei von Wittling und Schellfisch, die auch gut
passen würden, wird Kabeljau mitgefangen, deshalb sollte auch auf
diese Fische verzichtet werden.

Die Filets werden nicht gewürzt , sondern nur in Mehl gewälzt.
Wenn die Butter in der Pfanne heiss ist, kommen sie hinein und werden
kurz angebraten, auf beiden Seiten müssen sie eine zartbraune Kruste
haben. Dann kommt der Zitronensaft zum Ablöschen dazu, und der Fisch
schmort bei kleiner Flamme bis er gar ist.

Den Fisch salzen und zusammen mit Kartoffeln und Möhren auf einem
Teller servieren.

Noch ein paar Worte zum Maatjes (das heisst: kleiner Freund):
* Er ist eine beliebte Speise zu Aschermittwoch, denn der Fisch ist
sehr fetthaltig und hilft Alkohol besser zu verdauen. Ausserdem ist er
eine Delikatesse, die man sich noch mal gönnen sollte, bevor das
Fasten beginnt.
* Maatjes, die rohen Heringsfilets von jungen, noch nicht
geschlechtsreifen Tieren sind am leckersten, wenn sie ganz frisch aus
dem Meer kommen. Das ist nur für ein paar Wochen von Mai bis Juni der
Fall, und der Tag am dem die Heringsflotte den ersten maatjes der
Saison bringt, wird feierlich begangen, am Vlagget-jesdag bekommt die
Königin als erste den nieuwe maatjes zu kosten.

http://www.wdr5.de/service/service_essen/265417.phtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kinder: Kräuterfisch in Tomatensauce
Semmelbrösel mit Fett ergeben beim Überbacken knusprige Krusten ein guter Ersatz für Käse. Auch Gemüse können Sie damit ...
Klabautermann-Matjes-Cocktail
Vorwort: : Wenn es nicht ganz junge Matjes während der Matjessaison (Mai bis Juli)sind, die Fische ca. 90 Minuten in But ...
Klabautermanns Rache
Fischstäbchen in Öl knusprig braten und in eine Auflaufform nebeneinander locker nebeneinander legen. Den Mozzarella und ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe