Gebratenes Kaninchen.

  1 Kaninchen
   Salz
   Speck
  120g Butter
  1 Zwiebel



Zubereitung:
Ein gut genährtes Kaninchen (Rücken und Hinterläufe) wird
abgehäutet, mit Salz eingerieben und recht gleichmässig und zierlich
gespickt.
Dann legt man es in eine passende Bratpfanne, begiesst es mit 12 dkg
brauner Butter, gibt einige Zwiebelscheiben dazu und brät es unter
fleissigem Begiessen 15 bis 20 Minuten. Ein älteres Kaninchen muss
entsprechend länger braten. In schöne Stücke tranchiert, wird es in
ein grosses Sturzglas gelegt, mit der durchgeseihten Sauce übergossen
und 50 Minuten bei 100 Grad sterilisiert.

Beim Gebrauch werden die Kaninchenstücke mit etwas Butter und sauerer
Sahne erwärmt, die Sauce mit Kartoffelmehl oder Einbrenne aufgekocht,
mit etwas Zitronensaft abgeschmeckt, über den Braten gegossen und
angerichtet.

Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung
sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel,
Wanderlehrerin, Aussig erfasst: Sabine Becker, 26. Mai 2000



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schwäbischer Rostbraten (Mit Sauerkraut)
Vor dem Fleisch wird das Kraut zubereitet: Geschälte Apfel in feine Scheiben schneiden, Zwiebeln und Bauchspeck kleingew ...
Schwäbischer Sauerbraten
Für die Marinade die Gemüse zerkleinern und zum Schluss die Milchsorte nach Wahl zugeben. Das Sauerbratenfleisch 2-6 Tag ...
Schwäbischer Topf
Mmmmm-------------------------für die Spätzle------------------------- 500 g Mehl Salz 4 Eier 1 pn gerieben ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe