Aprikosentarte (Provence)

  0.5 Unbehandelte Zitrone
  200g Mehl
  3tb Zucker
   Salz
  100g Kalte Butter; (1)
  1 Eigelb
  1tb Creme fraiche; (1)
  1tb Creme fraiche; (2)
  200g Creme fraiche; (3)
  800g Aprikosen
  6 Zweige Lavendel mit Blueten +/-
  4tb Lavendelhonig
  2tb Butter; (2)
  2tb Pinienkerne
  1 Ei
 
REF:  Cornelia Schinharl und Jörg Zipprick
   Südfrankreich - Küche & Kultur, 2004
   ISBN 3-7742-6311-6 Vermittelt von R.Gag



Zubereitung:
(*) Zutaten für eine Tarteform von 30 cm Durchmesser Zitronenschale
abreiben und mit Mehl, Zucker, Salz, Butter (1) in kleinen Stücken,
Eigelb und Creme fraiche (1) verkneten. Teig zur Kugel formen und
zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie rund und dünn ausrollen. Die
Tarteform mit dem Teig auskleiden und für dreissig Minuten ins
Tiefkühlfach stellen.

Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Lavendel waschen, Blueten
abschneiden, die Blätter abzupfen und grob hacken.

Backofen auf 220 Grad Celsius vorheizen (Umluft: 200 Grad Celsius).

Die Hälfte vom Honig mit gehacktem Lavendel in der Butter (2)
schmelzen. Aprikosen darin bei schwacher Hitze etwa drei Minuten offen
garen. Umdrehen und weitere drei Minuten garen. Abkühlen lassen.
Inzwischen Pinienkerne goldgelb rösten, sehr fein hacken.

Teig im heissen Ofen (Mitte) etwa fünfzehn Minuten vorbacken. Ei mit
den Pinienkernen und Creme fraiche (2) verrühren. Eimasse auf dem
vorgebackenen Teig verstreichen und mit den Aprikosen belegen.
Lavendelblueten dazwischen verteilen. Alles noch einmal etwa zwanzig
Minuten backen, die Tarte abkühlen lassen.

Zum Servieren Creme fraiche (3) mit dem restlichen Honig verrühren und
in Tupfen auf der Tarte verteilen.

Frische Aprikosen und Lavendel passen gut zusammen. Aber auch
Pfirsiche, Feigen oder Trauben können Sie für die Tarte nehmen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Feigen-Chicoree-Toasts (Cholesterin)
Toasts sind als Vorspeise ebenso wie als leichter Snack am Abend stets willkommen. Besonders dann, wenn sie so kaloriena ...
Feigen-Chutney
Feigen mit einem scharfen Messer schälen und in etwa 0,5-1cm grosse Würfel schneiden. Rotwein und Portwein auf die Hälft ...
Feigen-Chutney
Feigen mit einem scharfen Messer schälen und in etwa 0,5-1cm grosse Würfel schneiden. Rotwein und Portwein auf die Hälft ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe