Gedeckter Apfelkuchen mit Nusssahne

  300g Mehl
  150g Butter (weich)
  150g Zucker
  1pn Salz
  1 Ei
  1 Eigelb zum Bepinseln
 
FÜLLUNG: 1.2kg Äpfel, Boskop, Bräburn ect
  2tb Honig
  100g Feingemahlene Walnüsse
  1ts Zimtpulver
  1 Zitrone; den Saft
  100g Creme fraiche
 
NUSSSAHNE: 180ml Sahne
  1tb Nuss- oder Mandellikör (evtl. mehr)



Zubereitung:
Mehl, Butter, Zucker und Ei zu einem glatten (Mürbe-)Teig
zusammenfügen in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt
stellen.

Äpfel schälen,vierteln, eintkernen in Scheibchen schneiden, sofort
mit Zitronensaft vermischen. Mit Honig, Creme fraiche, Walnüssen und
Zimt vermengen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2/3 des Teiges dünn ausrollen. Boden der Backform damit auslegen und
einen 5 cm hohen Rand formen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Die Füllung hineingeben, glatt verteilen.

Restlichen Teig ausrollen. Mit einem Messer kleine Blätter (Formen:
Weidenlaub, Weinblätter, Ahorn, Buche - Blattadern mit einem
Messerchen einritzen)ausschneiden und mit Eigelb bepinseln. Die
Füllung damit dicht belegen (kleine Zwischenräume schaden nicht).

Kuchen 50 min backen. Auskühlen lassen. Sahne steifschlagen, mit dem
Likör aromatisieren. Apfelkuchen in Stücke schneiden und mit der
Sahne servieren.

Erfasser*) Ich habe die Zuckermenge des Teiges auf 100 reduziert, kalte
Butter genommen, alles zu groben Streuseln gerieben und mit 2 EL
eiskaltem Wasser einen Pieteig erstellt. Sofort in zwei Portionen (2/3,
1/3) geteilt und dann gekühlt. Den Teig für den Deckel habe ich
ausgerollt und 4x gefaltet - kurz gekühlt dann ausgerollt nochmals
gekühlt. Nicht geknetet und gedrückt. Den Teig habe ich jeweils
zwischen Folie ausgerollt. Den Deckel habe ich direkt auf die Füllung
gelegt und mit einem spitzen, scharfen Messer die Blattmuster netzartig
eingeschnitten. Aus den ausgeschnittenen Zwischenräumen, nochmals
zusammen ausgerollt, wurden kleine Blätter geformt und nach Belieben
überlappend dazwischen gelegt.

Statt Walnüssen habe ich Pekannüsse genommen und mit einem Messer
feingehackt. 3 EL Walnusslikör auf 200 ml Biosahne war sehr stimmig
dazu.

50 min Backzeit waren bei meinem Gasofen nicht ausreichend, 1 Stunde
bei Stufe 3 trifft es eher. Zuletzt habe ich 5 min auf Stufe 4 erhöht
damit die Blätter schön braun golden wurden.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Apfeltaschen mit Apfel-Sahne-Soße
Apfeltaschen: Die Äpfel schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Rosinen eine Stunde in Wasser einw ...
Apfeltee
Wenn in der Küche Schalen von unbehandelten Äpfeln anfallen, dann kann man sie an einem Bindfaden aufgehängt trocknen la ...
Apfel-Tiramisu
Biskuit Eine 24 cm-Springform mit Backpapier auskleiden, Rand ausbuttern und bemehlen. Eigelb mit Zucker und Zitronens ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe