Gefüllte Zwiebeln (Meuth-Duttenhofer)

  6md Zwiebeln (evtl. mehr)
   Salz
   Olivenöl
  500g Gemischtes Hackfleisch
  1 Altbackenes Brötchen
  0.125l Milch
  2 Knoblauchzehen
  1bn Petersilie
  1 Ei
  1tb Crème fraîche
  1 geh. EL Scharfer Senf
   Salz
   Pfeffer
  1ts Dillsamen oder Kümmel
  0.5l Brühe (Zwiebelsud); ca.
 
ZWIEBEL-KARTOFFELPÜREE: 1kg Kartoffeln
  500g Zwiebeln
   Salz
  0.25l Milch
  1 Guter Schuss Sahne
  1tb Butter
   Muskat
   Cayenne und Pfeffer



Zubereitung:
Hierfür brauchen wir die dicken, grossen Gemüsezwiebeln, die so
wunderbar mild sind. Sie roh auszuhöhlen, ist mühsam, man muss also
zunächst einmal vorgaren. Das kann ganz einfach im Dampfgarer oder im
Kochtopf geschehen. Und das herausgelöste Fleisch kommt dann zur
Hälfte in die Füllung, die andere Hälfte würzt das Kartoffelpüree!
Die Zwiebeln schälen und knapp mit Salzwasser bedeckt oder im
Dampfgarer 20 Minuten kochen. Dann herausheben, etwas abkühlen lassen
und schliesslich aushöhlen. Dabei einen Rand von zwei, drei
Zwiebelhäuten stehen lassen. Das Innere fein würfeln und mit fein
gehackter Petersilie und Knoblauch mischen.

Das Brötchen mit heisser Milch bedecken und einweichen. Gut
ausgedrückt mit Hackfleisch, Ei, Kräutern und Gewürzen mischen. Sehr
würzig abschmecken. Diese Farce in die Zwiebeln füllen, schön
aufhäufen und etwas festdrücken. Den Zwiebelsud aus dem Topf in einen
Krug abgiessen. Die Zwiebeln in diesem Topf in heissem Öl anbraten.

Schliesslich so viel Zwiebelsud angiessen, dass die Zwiebeln zur
Hälfte davon umgeben sind. Zugedeckt etwa 30 bis 40 Minuten schmoren,
bis die Hackfleischfüllung gar ist.

Zu den gefüllten Zwiebeln passt ein sahniges Kartoffelpüree, das
besonders würzig schmeckt, wenn man einige Zwiebeln (auch das
ausgelöste Innenleben der Zwiebeln, vergleiche oben) mitkocht und
zusammen mit den Kartoffeln durch die Presse drückt. Kartoffeln und
Zwiebeln also schälen, grob würfeln und in Salzwasser weich kochen.
In ein Sieb schütten, die Milch im selben Topf erhitzen und salzen.
Kartoffeln und Zwiebeln durch die Presse hineindrücken oder, besser
noch durch die Mühle drehen. Sahne und Butter unterrühren, mit
Muskat, Cayenne und Pfeffer abschmecken - ein richtiges
Geburtstagsessen! Getränk: Dazu schmeckt ein satter, strotzender
Wein, etwa ein Weissburgunder aus der Pfalz. Als Spätlese hat er
genügend Kraft, sich gegen die Süsse der Zwiebel und das herzhafte
Hackfleisch durchzusetzen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Bunter Chinakohlsalat
Die gewaschenen Chinakohlblätter in dünne Streifen schneiden. Aus der Orange Filets herauslösen, den Apfel in kleine, mu ...
Bunter Couscous mit Blumenkohl
1. Den Blumenkohl putzen und in sehr kleine Röschen teilen, die Paprikaschote vierteln, entkernen und würfeln. Die Frühl ...
Bunter Eiersalat mit Erbsen
1. Die Eier in kochendes Wasser geben und 10 Min. kochen lassen. Tomaten in Spalten, Käse und Schinken in Streifen schne ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe