Gefüllter Chicoree im Steinpilzrahm mit Linsenreis

  15g Getrocknete Steinpilze
  8 mittl. Chicorees Endiviensind hier gemeint
  1 Zitrone Saft
   Salz
  1 klein. Zwiebel
  1 Grüne Peperoni
  300g Tiefgekühlter Blattspinat aufgetaut gewogen
  1tb Butter (1)
   Schwarzer Pfeffer
  1 Schalotte
  2 Knoblauchzehen
  1ts Butter (2)
  25ml Cognac
  2dl Gemüsebouillon evtl. mitdem Einweichwasser der
   Steinpilze zubereitet
  2dl Rahm
  0.5ts Senf
  5dl Salzwasser
  200g Reis
  75g Rote Linsen
 
Ref:  Annemarie Wildeisen Kochen 12/2002
   Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
Steinpilze in lauwarmem Wasser etwa dreißig Minuten einweichen.

Den Strunk der Chicorees keilförmig herausschneiden. mit Zitronensaft
und etwas Salz in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und zehn
Minuten stehen lassen.

Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Peperoni halbieren, entkernen und
klein würfeln. Spinat gut ausdrücken.

Butter (1) erwärmen und Zwiebel sowie Peperoni darin 2-3 Minuten
dünsten. Spinat beifügen und kurz mitdünsten.
Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen.

Chicoree gut abtropfen lassen. Kolben längs zu 2/3 durchschneiden und
Mittelteil auslösen (evtl. für Salat weiterverwenden). Kolben mit dem
gedünstetem Gemüse füllen, die Hälften zusammendrücken und mit
Holzspießchen fixieren. In eine ausgebutterte Gratinform legen.

Schalotte und Knoblauch fein hacken. In der Butter (2) hellgelb
dünsten. Pilze gut ausdrücken und kurz mitdünsten.
mit Cognac ablöschen, Bouillon und Rahm dazugießen und die Sauce auf
mittlerem Feuer fünf Minuten kochen lassen. mit Senf, Salz und Pfeffer
abschmecken. Vor dem Backen Chicoree mit Sauce umgießen. Form mit
Alufolie verschließen.

Gefüllte Chicorees im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen auf der
zweituntersten Rille 30-40 Minuten backen.

Gleichzeitig Salzwasser aufkochen. Reis beifügen und darin während zehn
Minuten garen. Dann Linsen hineingeben und noch während fünf Minuten
mitgaren. Restliche Flüssigkeit abgießen und Linsenreis bis zum
Servieren warm stellen.

Tipp & Trick: Getrocknete Steinpilze Auch wer kein Pilzsammler ist,
muss auf den edlen Speisepilz aus der Gattung der Röhrlinge nicht
verzichten; er ist das ganze Jahr hindurch erhältlich, oft eingeführt
aus dem Ostblock oder aus China. Die getrockneten Pilze müssen
eingeweicht werden; verwenden Sie das Einweichwasser auf jeden Fall mit
(absieben!), denn es verleiht dem Gericht einen feinen
Steinpilzgeschmack. Dieser ist bei getrockneten Pilzen noch stärker
ausgeprägt als bei frischen.
Achten Sie beim Kauf auf die Qualität: von ganzen Pilzen bis Pilzkrümel
ist alles möglich, und von Fr. 4.50 bis Fr. 9.- pro 10 g auch. Brauchen
sie für das Gericht vor allem Steinpilzgeschmack, reicht die günstigere
Variante.
:Notizen (**) : Gepostet von: Rene Gagnaux
: : Email: r.gagnaux@ch.inter.net



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Lachsköpfli
Die Zutaten für den Sud aufkochen und das ganze oder halbierte Lachsfilet im Sieb darüber kurz garen. Den Fisch ...
Lachskotelett im Gemüsebett
Fisch mit Zitrone beträufeln, salzen und in Weisswein garen. Möhren, Zwiebeln und Sellerie fein stifteln, in eine ge ...
Lachskotelett mit Champignons vom Grill
Lachskoteletts salzen und leicht pfeffern. Champignons und Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden. Die L ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe