Gegrillte Jungschweine-Koteletts

  2 Schweinekoteletts à 250 g
  2lg Mehlige Kartoffeln
 
MARINADE: 2sm Lorbeerblätter
  1sm Chilischote in feinen Streifen
  1 cm Ingwer in feinen Scheiben
  2 Knoblauchzehen, ungeschält, angeklopft oder geschält, in Scheiben
  1tb Sojasauce
  1tb Honig
  1tb Gin oder Wodka
  1md Zitronen oder Limetten, ungespritzt (evtl. mehr)
  6 Schwarze Pfefferkörner, zerdrückt
  1sm Rosmarinzweig oder Salbei
  2tb Neutrales Öl (evtl. mehr)
  1 Msp. Currypulver
  1 Schalotte in Scheibchen



Zubereitung:
Trick: Koteletts aus dem Nacken sind saftiger und zum Grillen besser
geeignet als die mageren Rückenstücke.

Zubereitung: Für die Marinade alle Zutaten in einem dafür geeigneten
Porzellangeschirr verrühren, Koteletts von beiden Seiten durchziehen
oder darin wenden. Mit 1 bis 2 Zitronenscheiben belegt und mit Folie
abgedeckt etwa 6 Stunden im Kühlschrank aufbewahren (2- bis 3-mal
wenden). Wenn es schneller gehen muss, kann man die Koteletts bei
Zimmertemperatur etwa 2 Stunden marinieren lassen. In der Zwischenzeit
einige Male wenden. Kartoffeln in der Schale auf den Punkt kochen,
abgiessen und beiseite stellen.

Fertigstellung:

Beim Grillen ist die Glut von grosser Wichtigkeit: Sie soll weiss sein.
Der Abstand des Grillguts zur Glut ist ebenso wichtig: auf keinen
Fall zu nah am Feuer! Koteletts aus der Marinade nehmen, alle Zutaten
abstreifen, Fleisch etwas trocken tupfen und auf den Grill legen, pro
Seite 4 bis 5 Minuten, dabei nur einmal wenden. Beiseite stellen, ein
wenig ruhen lassen. Dann erst mit schwarzem Pfeffer und Meersalz aus
der Mühle bestreuen. Kartoffeln: entweder schälen und der Länge nach
in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, mitgrillen oder braten; oder
mit der Schale vierteln und auf allen Seiten langsam knusprig braten,
zum Schluss mit fein gehacktem Knoblauch und glatter Petersilie
bestreuen; oder mit fein gehacktem Rosmarin und ungeschältem Knoblauch
mitbraten.

Tipp: Wer will, kann die Marinade noch verfeinern: mit zerdrückten
Korianderkörnern (vorher in der Pfanne langsam erhitzt),
Wacholderbeeren, gewaschenem Petersilien- und Korianderstängel.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kastanienfrikadellen
von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt Erfasst und aufbereitet von Lothar -Schäfer Das ...
Kastaniengulasch
von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt Erfasst und aufbereitet von Lothar -Schäfer In d ...
Katalanischer Topf
1. Gemüse putzen, schälen und waschen. Zwiebel und Knoblauch in dünne Scheiben, Kohl in dicke Spalten, Karotten in dicke ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe