Gegrillter Sommersalat

 
Zutaten:  2 Auberginen
   3 Zucchini
   4 rote Paprika
  4 Tomaten
  1 Kopf Römersalate oder Eichblattsalat
  1 EL. Olivenöl
   Pfeffer
   Salz
 
Für die Sauce: 1 Knoblauchzwiebel
  2 EL. kaltgepresstes Olivenöl
  1 EL. Zitronensaft
  1 EL. gehackte Petersilie
  1 EL. Walnussöl
   Pfeffer
   Salz
   Thymian
   Oregano



Zubereitung:
Es ist sicherlich etwas ungewöhnlich, Gemüse zu grillen. Aber diese
Salatplatte/Gemüseplatte ist entweder eine ausgezeichnete Alternative
zu gegrilltem Fleisch oder aber eine gute Ergänzung.

Auf jeden Fall kann man seine Gäste damit überraschen und auf diese
Weise kommen überzeugte Vegetarier zu einem tollen Grillabend.

Die Zutaten reichen etwa für 8 Personen und die Gesamtzubereitungszeit
dauert rund 1 & ne halbe Stunde. Macht irre Spass und schmeck sehr gut.
Die Knoblauchzehen aus der Zwiebel lösen, von der Haut befreien und mit
etwas Olivenöl beträufelt in Alufolie einpacken. Im Backofen bei 170GradC
etwa eine Stunde garen und abkühlen lassen.

Unterdessen den Holzkohlengrill anheizen, und für gute Unterhaltung
und Stimmung sorgen. (Die Leuts solln sich ja wohl fühlen - Also nen
gut gekühlten leichten Drink servieren)

Die Auberginen der Länge nach in Scheiben schneide, mit Salz
bestreuen und etwa 20 min. ziehen lassen. Dann das Salz abspülen und
die Auberginen trocknen. Die Zucchini ebenfalls in Längsscheiben
schneiden und zusammen mit den Auberginenscheiben mit Olivenöl
bestreichen und mit Pfeffer bestreuen.

Wenn die Stimmung gut ist, der Hunger herrannaht und die Holzkohle
weissglühend ist, die ganzen Paprikaschoten auf den Grill legen. Wenn
die Haut Blasen wirft, wenden. Sobald sie beginnen, dunkel zu werden,
herunternehmen und in kaltem Wasser abschrecken. (Bei mir hat ein Blick
gereicht, Gröhl, Grins und Lach) Danach lässt sich die Haut leicht
abziehen.

Das Fleisch der Paprika in breite Scheiben schneiden, dann die
Auberginen- und Zucchinischeiben etwa 5 Minuten von jeder Seite
grillen. Jetzt schnell im Laufschritt zur Musikanlage da das Band
zünde ist. (Band wechseln und fröhlich sein - Grins)

Für die Sauce den Knoblauch mit einer Gabel zerdrücken, Zitronensaft
und die Gewürze hinzufügen und zusammen mit dem Oliven- und Wallnussöl
eine Sauce rühren. Die gewaschenen und getrockneten Salatblätter auf
einer Platte auslegen und das gegrillte Gemüse darauf garnieren. Die
hauchdünn geschnittenen Zwiebelscheiben darauflegen und die Sauce
darübergeben. Noch warm servieren und sich freuen da sicher auch die
Gäste begeistert sind.

Achso die Tomaten, je nach Geschmack entweder im ganzen mitgrillen
oder kalt geviertelt auf der Platte servieren.

Man kann bei diesem Rezept sichtlich viel variieren und ausprobieren.
Hat bei mir auch net auf Anhieb geklappt, war aber irre lustig (was
ham wa jelacht) und was ist schon besser als Spass am Kochen, nen gutes
Essen und ne föhliche Partyrunde ?.

Noch nen Tip - Wenn Ihr das Gemüse auf der einen Seite grillt, ist
auf der anderen Seite vom Grill sicher noch Platz für'n Kamm-Steak
oder ne BoWo.

** From: cmb-chef@tmb.zer.sub.org
Date: Wed, 11 May 1994 16:17:00 +0100
Newsgroups: zer.t-netz.essen

Erfasser: Thomas

Datum: 17.06.1994

Stichworte: Salate, Grillen



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Westfälischer Nudelsalat
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, abschrecken und erkalten lassen. Möhren waschen, schälen, in 1/2 cm grosse Wü ...
Wiener Rostbraten (Gefüllt & Gebacken) mit Erdäpfel-V ..
45 Minuten, aufwändig Den Rostbraten in feine Scheiben schneiden, dabei jedoch nicht ganz durchschneiden (Schmetterling ...
Wiener Salat "kaiserliche Art"
Mayonnaise mit der Kondensmilch schlankrühren und mit Ketchup, Zitronensaft und einer Prise Salz abschmecken. Banane ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe