Gegrilltes Jerk-Schweinefilet

  900g Schweinefilet
  3 Scotch-Bonnet-Chilis oder Habaneros; nach Geschmack mehr
  1bn Lauchzwiebeln; Weißes und Grünes geputzt und in 2 1/2 cm große Stücke geschnitten
  0.5md Zwiebel; in 2 1/2 cm große Stücke geschnitten
  1Sk Ingwerwurzel a 2 1/2 cm ; dünn geschnitten
  3 Knoblauchzehen; abgezogen
  1tb Thymianblättchen, frisch; oder doppelte Menge getrocknet
  2.5ts Piment; gemahlen
  0.5ts Schwarzer Pfeffer; frisch gemahlen
  0.5ts Muskatnuss; frisch gemahlen
  0.25ts Zimt, gemahlen
  0.25c Destillierter Weißweinessig
  3tb Sojasauce
  2tb Pflanzenöl
  1.5tb Grobes Meersalz; nach Geschmack
  1tb Brauner Zucker
  1tb Pflanzenöl; zum Bestreichen
  2 Tasse/n Walnuss- oder Eichenholzspän kaltes Wasser einweichen und abtropfen lassen



Zubereitung:
Für dieses Rezept am besten nur die gleichmässig dicken Teile des
Filets verwenden (Spitzen anderweitig verbrauchen). Die Schweinefilets
schmetterlingsförmig in 2 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Dazu die
Filets so auf ein Brett legen, dass ein Ende zur Tischkante zeigt.

Die Klinge eines langen, schmalen, scharfen Messers parallel zum Brett
halten und die Lende der Länge nach waagerecht fast ganz
durchschneiden, dabei 2 1/2 cm vor der Kante aufhören. Das
Fleischstück wie ein Buch aufklappen. Zwischen zwei Lagen
Klarsichtfolie leicht mit der Seite eines schweren Hackbeils oder einer
Nudelrolle klopfen, so dass ein Rechteck mit einer gleichmässigen
Höhe von 2 1/2 cm entsteht. Bei kleineren Filets sind die Stücke nur
gut fingerdick.

Die Filets in Gefrierbeutel geben.

Für die Würzmischung Chilis, Lauchzwiebeln, Zwiebeln, Ingwer und
Knoblauch im Mixer zerkleinern. Dann Thymian, Piment, Pfeffer, Muskat,
Zimt, Essig, Sofasauce, Öl, Salz und Zucker zufügen und alles
pürieren.

Die Würzmischung auf die Fleischscheiben in den Beuteln streichen und
gut einmassieren. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank marinieren,
dabei mehrfach wenden.

Den Holzkohlengrill auf mittlere Hitze anheizen.

Wenn der Holzkohlengrill bereit ist, die abgetropften Holzspäne auf
die Kohle streuen. Den Grillrost einfetten. Die Fleischscheiben auf den
heissen Rost legen und unter Wenden und mehrfachem Bestreichen mit Öl
auf jeder Seite je nach Dicke des Fleischstücks 4-6 Minuten grillen.
Die Haube nur zum Wenden öffnen, damit möglichst wenig Rauch
entweicht.

Das Fleisch auf ein Schneidbrett legen und 5 Minuten ruhen lassen.
Dann quer zur Faser dünn aufschneiden und sofort servieren.

Dazu für Chili-Liebhaber Jerk-Marinade pur, für die anderen Jerk-
Dip: 250 g Vollmilch-Joghurt mit 3-4 El Jerkmarinade verrühren.

Schmeckt gut mit gerösteten Kartoffeln, Tomaten- und Blattsalat.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Brasato al Barolo
Am Vortag: Zwiebeln vierteln. Staudensellerie und Möhren in Scheiben schneiden. Barolo, Gemüse und Gewürze in eine Schüs ...
Brasato al Barolo
Möhre, Sellerie und Knoblauch würfeln. Zusammen mit den Lorbeerblättern, Rosmarin, Thymian, Zimt und Nelken und Rotwein ...
Brasato al Barolo (Schmorbraten aus dem Piemont)
Fleisch mit kleingeschnittenem Gemüse, Gewürzen und Wein in einem Gefrierbeutel für 24 Stunden in den Kühlschrank geben. ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe