Gekochte Fledermaus mit Semmelkren u. gerösteten Erdäpfel

 
Für Die Gekochte Fledermaus: 1.25kg Fledermaus
  0.5kg Rindsknochen
  1.75l Wasser
  0.25 Lauch
  150g Wurzelwerk Sellerie,Karotten, gelbe RübenPetersilienwurzeln
  100g Zwiebeln mit der Schale
  5 Pfefferkörner
  1 Lorbeerblatt
   Liebstöckel
   Salz
   Schnittlauch zum Garnieren
   Mark zum Garnieren
 
Semmelkren: 3 Semmeln vom Vortag
  3dl Rindssuppe
  30g Kren gerieben
  2 Safranfäden
   Salz
   Pfeffer
  1 Eidotter
  1dl Obers Schlagsahne
 
Geröstete Erdäpfel: 750g Erdäpfel mittelfestgekocht und geschält
  100g Zwiebeln
  50g Schmalz
   Salz



Zubereitung:
Gekochte "Fledermaus" mit Semmelkren und gerösteten Erdäpfeln: In
Wien ist Fledermaus nicht Fledermaus: So heisst etwa eine
Johann-Strauss-Operette wie der flatternde Nachtschwärmer. Und auch
ein saftiger, zarter Muskel des Rindes trägt diesen Namen:
handtellergrosses Muskelfleisch vom Schlussknochen des Rindes. Dazu
serviert man mit Safran gewürzte Rindsuppe, verkocht mit Meerrettich
und Semmeln.

Blanchierte Knochen mit Wasser zustellen, zum Kochen bringen,
Rindfleisch beigeben, Gewürze hinzufügen und salzen. Zwiebeln
halbieren, die Schnittfläche auf der Herdplatte oder in der Pfanne
bräunen und zur Suppe geben.

Gewaschenes, geputztes Gemüse nach 1 Stunde Kochzeit ebenfalls
hinzufügen. Entstehenden Schaum ständig abschöpfen.

Nach dem Weichwerden Fleisch in Tranchen schneiden, mit Suppe
begiessen, leicht salzen, mit Schnittlauch bestreuen sowie mit einer
blanchierten Markscheibe und etwas vom mitgekochten Gemüse belegen.

Zubereitung Semmelkren: Geschnittene (eventuell entrindete) Semmeln
mit heisser Suppe vermengen, Safran hinzufügen, zum Kochen bringen,
die breiige Masse mit dem Schneebesen verschlagen, würzen, vom Feuer
nehmen, mit Dottern und Obers legieren, Kren einrühren und
abschmecken.

Zubereitung Geröstete Erdäpfel: Kleingeschnittene Zwiebeln im
Schmalz anlaufen lassen, gerissene (Erdäpfelreisser) Erdäpfel
beigeben, salzen, gut vermengen und unter oftmaligem Wenden knusprig
bräunen.

* Quelle: Nach: Wiener Kochbuch von Franz Zodl
Erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser: Rene

Datum: 12.07.1996

Stichworte: Fleisch, Rind, Österreich, P4



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Saibling auf Kräuterschaum
Schalotte pellen, würfeln, in 20 g Butter auf 2 1/2 oder Automatik- Kochstelle 9-10 glasig dünsten. Kräuter waschen, zup ...
Saibling blau mit Gurke und
1. Die Möhre und die Petersilienwurzel schälen und in Scheibchen schneiden. Den Lauch von den harten grünen Blättern und ...
Saibling im Blätterteig
Saiblingsfilet von Gräten und Haut befreien. Grobe Strünke von den Mangoldblättern entfernen und in kochendem Salzwa ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe