Gemüseterrine, Schritt-für-Schritt-Rezept

  2lg Rüebli
  10St grüner Spargel
  2md Zucchetti
  200g Braune Champignons
  9 Gelatineblätter
  150ml Noilly Prat
  1.5 Gemüsebouillonwürfel
  7dl Halbrahm
   Salz
   Weisser Pfeffer
 
REF:  D'Chuchi 03/1991 Vermittelt von R.G



Zubereitung:
(*) Cakeform 26 cm Länge, für 8-10 Personen als Vorspeise Alle
Gemüse waschen. Die Rüebli schälen. Beim Spargel nur das Stangenende
um 3 cm kürzen. Von den Zucchetti den Stiel- und Bluetenansatz
abschneiden, die Früchte jedoch nicht schälen. Die Champignons
waschen.

Alle Gemüse zuerst in Scheiben, dann in Streifen und diese zuletzt in
allerkleinste Würfelchen schneiden. Die Gemüse nach Sorten getrennt
in ein Sieb oder in einen Dämpfaufsatz geben und ganz leicht salzen.
Zugedeckt über Dampf knapp weich garen.

Man kann das Gemüse auch in wenig Salzwasser kochen, doch verliert es
auf diese Weise an Eigenaroma.

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Den Noilly Prat und
die Bouillonwürfel in ein Pfännchen geben und aufkochen. Vom Feuer
nehmen. Die gut ausgedrückten Gelatineblätter unter Rühren in diesem
Sud auflösen. Dann mit dem Rahm mischen und diesen mit Salz und
Pfeffer abschmecken.

Den Boden der beschichteten Cakeform (evtl. auch aus Glas) knapp 1/2 cm
hoch mit der Rahmmischung ausgiessen. Die Form so lange kalt stellen,
bis die Masse leicht geliert hat (etwa 15-20 Minuten). Dann die erste
Sorte Gemüsewürfelchen darauf verteilen und mit soviel Rahm
auffüllen, dass das Gemüse knapp bedeckt ist. Wieder zehn Minuten
kühl stellen, dann die nächste Gemüsesorte einfüllen. So
weiterfahren, bis alle Gemüse eingefüllt sind. Mit Rahm abschliessen.

Die Terrine im Kühlschrank während vier Stunden kalt stellen.

Zum Stürzen der Terrine die Form sekundenschnell in heisses Wasser
stellen. Den Rand mit einer scharfen Messer lösen und die Terrine
stürzen.

Zum Aufschneiden ein elektrisches Messer oder ein möglichst grosses,
scharfes Messer verwenden. Dieses zuerst in heisses Wasser tauchen,
damit sich die Terrine möglichst glatt schneiden lässt. Damit die
zarte Terrine nicht auseinanderfällt, beim Schneiden mit einem
Spachtel leicht gegen die Terrine drücken.

Tipp: Die Terrine kann je nach Saison auch mit anderen als den
rezeptierten Gemüsen zubereitet werden. Nach Belieben kann man eine
kalte Tomatensauce zur Terrine servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gemüsepfanne
Gemüse putzen, waschen. Aubergine in Scheiben, Zwiebeln in Ringe und Paprika in Streifen schneiden. Tomaten häuten und i ...
Gemüsepfanne
Spaghetti in Salzwasser al dente kochen, danach auf einem Sieb abtropfen lassen. Spargel, Kohlrabi, Sellerie und Karotte ...
Gemüsepfanne mit Bratklößchen
Brät als Klösschen aus der Pelle drücken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Klösschen darin unter Wenden goldbraun braten und ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe