Asiagemüse (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Asiatisch zu kochen liegt voll im Trend. Längst erhält man in nahezu
jedem Supermarkt typisch fernöstliche Zutaten wie Sojasauce,
Fischsauce aber auch Gemüse und Sprossen. Wir möchten Ihnen ein paar
dieser exotischen Gemüse vorstellen und zeigen, wie sie zubereitet
werden.

_Tipps und Infos zu Asiagemüse_ * Asiagemüse stammen zum Grossteil
aus der Familie der Kohlgewächse, sind also mit den uns bekannten
Kohlsorten verwandt, vom Geschmack her aber völlig anders. Die Gemüse
werden meist fein geschnitten und im Wok zubereitet.
* Chinakohl ist wohl das bekannteste asiat. Gemüse. Er zeichnet sich
aus durch einen süssen Geschmack und ein mildes Kohlaroma, dass sehr
gut mit anderen Aromen harmoniert. Chinakohl kann vielseitig zubereitet
werden, er eignet sich zum Pfannenrühren, Schmoren und schmeckt auch
roh als Salat.
* Pak Choi zeichnet sich durch ein mildes Kohlaroma aus, kann aber auch
etwas erdig schmecken. Dieser Kohl kann solo als Gemüse oder mit
anderen würzigen Zutaten, wie Gemüse und Fleisch gemischt werden. Roh
sollte man ihn allerdings nicht essen.
* Senfkohl ist recht kräftig im Geschmack und leicht bitter, die
Bitterkeit kann ihm aber durch Blanchieren genommen werden. In der
Regel verwendet man ihn zum Pfannenrühren, schmeckt gut zu
Schweinefleisch.
* Thai-Sellerie hat einen intensiveren Geschmack und mehr Blätter als
unserer Stangensellerie, daneben ist er viel kleiner und hat dünnere
Stile.
* Shiitakepilze sind besonders aromatische Kulturspeisepilze, dessen
Eiweiss besonders leicht verdauliche ist. Die Heimat des Shiitakepilzes
ist Japan, wo er ganz ursprünglich in der Natur auf Baumstämmen
wächst. Bei uns wird er inzwischen auf einem speziell entwickelten
Substrat auf Holzbasis in klimatisierten Räumen kultiviert.
* Mungbohnen- und Sojabohnensprossen lassen sich leicht voneinander
unterscheiden. Die Sojasprossen sind in der Länge und Breite doppelt
so gross, wie die Mungbohnensprossen. Rohe Sojabohnensprossen sind
leicht giftig, sie sollten daher immer gegart werden.
Mungbohnensprossen schmecken auch roh, werden in China aber immer
gegart.
* Chinesischer Schnittlauch schmeckt kräftiger als Frühlingszwiebeln
und hat ein Knoblaucharoma.
* Bambus spielt insbesondere in der chinesischen Küche ein grosse
Rolle. Bambus nimmt den Fleischgeschmack auf und behält sein eigenes
Aroma. Frische Bambussprossen enthalten Blausäure, die durch Ankochen
entfernt werden muss. Meist verwendet man im Westen die
gebrauchsfertigen Sprossen aus der Dose.
* Lotuswurzel haben ein leicht süssliches Aroma, sie werden als
Gemüse oder als Suppe zubereitet und auch mit Fleisch gekocht.

Rezepte:
Asiagemüse Asiagemüse mit Lotuswurzel und Bambussprossen
http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/2003/07/08/index.ht ml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Corazones de alcachofas en salsa de tomate
Artischockenherzen gut abtropfen lassen, halbieren und beiseitestellen. 2 Essl. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die ...
Couscous mit Lammspießen
Zubereitung: Peperoni, Zucchini, Fenchel, Zwiebel, Karotten, Knoblauch und Datteln in kleine Würfel schneiden. Alle Zuta ...
Couscous und Koriandersalat
1. Couscous in ein mit einem Seihtuch ausgekleidetes Sieb giessen und kaltes Wasser darüber laufen lassen, gut abtropfen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe