Gepökelte Gänsekeulen

  4 Gänsekeulen
  50g Pökelsalz; vom Metzger
  1 Zwiebel
  2 Lorbeerblätter
  5 Wacholderbeeren
  10 Pfefferkörner
  5 Korianderkörner
  2tb Zucker



Zubereitung:
Die Gewürze, den Zucker und das Pökelsalz in ungefähr 2 Ltr. Wasser
aufkochen lassen. Die Gänsekeulen waschen und in die abgekühlte Lake
geben. Zwei Tage darin zugedeckt an einem kühlen Ort ziehen lassen.
Danach die Keulen aus der Lake nehmen, mit Küchentuch abtrocknen, mit
Keimöl einreiben und in den 180 Grad heissen Ofen schieben. In ca.
anderthalb Stunden braun braten.

Die Keulen sind durch das Pökeln jetzt innen schön rot. Am besten
schmecken hierzu entweder Rotkraut und Bretzelknödel oder einfach nur
Brot.

Mit einer Mischung aus Schweine- und Gänseschmalz in einem
Steinguttopf aufgegossen und luftdicht verschlossen, haben wir feinstes
"Confit", also haltbare, eingemachte Gänseschlegel.

Mit Speck auf Sauerkraut serviert ergibt dies ein Elsässer choucroute.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kleine Putenröllchen a la Saltimbocca
Wildreis entsprechend der Packungsanweisung zubereiten. Die Schnitzel mit Salz, Pfefffer würzen und mit Senf bestreichen ...
Klößchen zu Ragouts oder Taubensuppen.
4 Stück fein geschabte Taubenlebern, 1/8 kg mageres, ganz fein gehacktes Schweinefleisch, etwas geriebene Zwiebel, 3 Eie ...
Knackiger Geflügelsalat
Buchweizen schmeckt geröstet wie Nuss, hat aber erheblich weniger Kalorien. Sein Eiweiss ist hochwertiger als das andere ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe