Gepökelte Gänsekeulen auf Sauerkraut

  2l Wasser (1)
  2 Wachholderbeeren
  1 Lorbeerblatt
  1 Zwiebel
  1 Gewürznelke
  4 Gepökelte Gänsekeulen
 
FÜR DIE KRÄUTERKRUSTE: 125g Butter
  0.5 Knoblauchzehe
  1ts Hartkäse, gerieben
  1tb Rosmarin; gehackt
  1tb Thymian; gehackt
  1tb Petersilie; gehackt
  60g Semmelbrösel
   Salz und Pfeffer
 
SAUERKRAUT: 1sm Zwiebel
  1 Aromatischer Apfel z.B. Boskop
  30g Schweineschmalz
   Zucker
  500g Sauerkraut
  1sm Lorbeerblatt
  0.5ts Kümmel
  2 Wachholderbeeren; zerdrückt
  4 Pfefferkörner
  100ml Trockener Weißwein
  100ml Wasser (2)



Zubereitung:
Bei kleinerem Appetit reicht die Zubereitung auch für die
anderhalbfache Anzahl Personen.

Das Wasser (1) mit Wachholderbeeren, Lorbeerblatt, geschälter Zwiebel
und Gewürznelken zum Kochen bringen. Die Gänsekeulen einlegen, einmal
kurz aufkochen lassen und 1 1/2 Stunden bei schwacher Hitze ziehen
lassen. Die Keulen herausnehmen und ein wenig abkühlen lassen. Dann
die Haut abziehen und noch anhaftendes Fett ablösen. Die Keulen mit
etwas Sud begiessen und warm stellen.

Für die Kräuterkruste die Butter cremig rühren. Die Knoblauchzehe
schälen und fein zerdrücken und mit geriebenen Käse, Kräutern und
Semmelbrösel unter die Butter mischen. Mit Salz und Pfeffer herzhaft
würzen. Zehn Minuten stehen lassen, damit sich die Aromen der Kräuter
richtig entfalten können.

Das Gänseschmalz in einem Topf erhitzen und den Pfeffer leicht
anrösten. Mit dem Kochfond der Gänsekeulen ablöschen und einmal
aufkochen lassen. Die Sahne dazugiessen.

10 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Den Grill oder den
Backofen auf 240 Grad vorheizen.

Die Pfeffersauce durch ein Sieb passieren, die Hälfte davon in einen
ausreichend grossen Topf giessen und das fertig gegarte Sauerkraut
untermischen. Die restliche Sauce warmhalten.

Die Gänsekeulen nebeneinander auf eine feuerfeste Platte legen und mit
der Kräutermasse etwa 1 cm dick bestreichen. Unter dem vorgeheizten
Grill wenige Minuten überbacken.

Sauerkraut Zwiebel und Äpfel schälen. Die Äpfel halbieren,
entkernen und die Hälften wie die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
Das Schmalz in einem Schmortopf erhitzen und die Zwiebel- und
Apfelwürfel darin anbraten. Mit etwas Zucker bestreuen, das
zerpflückte Sauerkraut dazugeben und kurz mitanbraten. Die Gewürze in
ein kleines Mullsäckchen geben, zubinden und zum Kraut geben.

Mit Wein und Wasser (2) aufgiessen, aufkochen lassen und zugedeckt bei
schwacher Hitze etwa 40 Minuten garen. Das Kräutersäckchen
herausfischen und das Sauerkraut mit der Pfefferrahmsauce verfeinern.

Das Sauerkraut portionsweise auf Tellern verteilen, die überbackenen
Gänsekeulen darauf anrichten und mit der restlichen Sauce beträufeln.
Dazu passen natürlich am besten Thüringer Klösse.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gefüllte Poulardenbrust mit Brunnenkresse-Risotto
1. Orangeat in kochendes Wasser geben, 5 Minuten kochen, herausnehmen, auskühlen lassen und in dünne Streifen schneiden ...
Gefüllte Pouletbrüstchen an Kressesauce
Die Morcheln ca. dreissig Minuten einweichen. Abschütten und gründlich spülen. Champignons und Zwiebel fein hacken. Im ...
Gefüllte Pouletbrüstchen Casimir
In die Pouletbrüstchen eine Tasche schneiden. Das Kalbsbrät mit den Pinienkernen und der Petersilie mischen; in die Poul ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe