Germknödel, Basisrezept

 
Germteig: 250g Mehl
  10g Germ Hefe
  25g Butter
  0.0625l Milch
  10g Zucker
  1 Eidotter
  1 Spur Salz
 
FÜLLUNG: 100g Powidl Pflaumenmus
   Zucker
   Zimt
   Rum
 
ZUM BESTREUEN: 50g Butter
  50g Mohn
   Staubzucker Puderzucker



Zubereitung:
Mehl in einen Kessel geben, lauwarme Milch mit Zucker und
zerbröckelter Germ glattrühren und zum Mehl geben. Salz, Eidotter,
zerlassene Butter beigeben und zu einem festeren Teig verarbeiten.

Sollte er zu fest sein, noch etwas Milch zugiessen.

Der Teig sollte so lange bearbeitet werden, bis er glatt ist und sich
vom Kochlöffel löst.

Anschliessend mit einem Tuch zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1
Stunde lang aufgehen lassen.

Dann den Teig ausrollen, in 2x etwas breitgedrückte Stücke
teilen, die mit Powidl (Pflaumenmus) gefüllt werden (Pflaumenmus mit
Zucker, Zimt und Rum würzen) ; zu Knödel formen, auf ein bemehltes
Brett legen und etwa 25 Minuten in dem leicht aufkochenden Wasser
ziehen lassen.

Probe: Mit einer Gabel oder einem Holzspan einen Knödel mehrmals
anstechen: der Knödel ist gar, wenn beim Herausziehen des Holzspans
kein Teig mehr haften bleibt. Einfacher und besser ist es, die
Knödel im Dampf zuzubereiten; sie werden dabei auf ein befettetes
Sieb gelegt und brauchen nicht gewendet zu werden.

Die Kochzeit beträgt nur etwa 12 bis 15 Minuten insgesamt.

Die Knödel gut abtropfen lassen, mit geriebenen Mohn, mit Staubzucker
verrührt, bestreuen, mit zerlassener Butter beträufeln.

So serviert, bezeichnet man sie auch als Klosterknödel.

Bemerkung

Aus einer Nachricht von Michael Christ@FR (21.03.93):

Die Hefe mit Milch und etwas Zucker zur Gärprobe stellen. Aufgehen
lassen und mit allen Zutaten zu einem ziemlich festen Teig
verarbeiten. Der Teig muss seidig glatt sein und beim Schlagen Blasen
werfen.

Teig rasten lassen. Dann eine Rolle formen und in nahtlose Knödel
teilen. Diese flachdrücken, mit Pflaumenmus füllen und gut
schliessen. Mit der Nahtseite nach unten auf ein bemehltes Brett
legen.

Um 1/3 höher aufgehen lassen. Dann die Knödel in kochendes
Salzwasser legen, 5-6 min. zugedeckt kochen lassen, umdrehen, jeden
Knödel mit einer Nadel mehrmals einstechen und nochmals 5 min. im
offenen Topf kochen.

Die Knödel herausheben und mit brauner Butter übergiessen, mit
gezuckertem, gemahlenen Mohn bestreuen. Sofort anrichten.

Will man ganz sicher gehen, dass die Knödel nicht zusammenfallen,
kann man sie auch auf folgende Weise kochen:

einen grossen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen, ein Tuch
darüberspannen und das Wasser zum Kochen bringen. Die Knödel in
kleinen Abständen auf das Tuch legen und mit einer genau passenden
Kasserolle bedecken. So lange im Dampf kochen, bis ein Nadelstich
rein bleibt.

* Quelle: a) unbekannte Quelle
b) das grosse Sacher Kochbuch
c) Nachricht von Michael Christ@FR (21.03.93)
** Erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser: Rene

Datum: 17.08.1994

Stichworte: Süssspeise, Warm, Knödel, P6



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Bandnudeln mit Gorgonzolasosse
Nudeln in Salzwasser mit einem El. Öl 'al dente' kochen. Sahne im offenen Topf etwa 5 Minuten bei mittlerer Hit ...
Bandnudeln mit grünem Spargel
Den Spargel putzen, waschen und in Stücke schneiden. Dann in wenig Wasser mit etwas Butter, Salz und Zucker ca. 8 Minute ...
Bandnudeln mit Grüner Sauce
Bandnudeln nach Vorschrift in viel kochendem Salzwasser garen. Petersilie waschen und fein hacken, mit dem Basi ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe