Geschmorter Karpfen

 
Zutaten: 1kg Karpfen
   Salz
  1ts Thymian, frisch gehackt zum einreiben
  1sm Zwiebel
  1 Knoblauchzehe
  1 Karotte
  1 Stange Bleichsellerie
  1 Stück Lauch
  2tb Olivenöl
  1 Lorbeerblatt
  1 Gewürznelke
  6 Pfefferkörner
  3 Thymianzweige
  200ml Weißwein, trocken
  1l Fischbrühe od. Fischfonds aus d. Glas
  50g Butter
  50g Mehl
  50g Pinienkerne
  70g Schwarze Oliven
  70g Kapern
  1tb Fein gehackte Petersilie



Zubereitung:
:Pro Person ca. : 719 kcal
:Pro Person ca. : 3010 kJoule
Den Karpfen, falls nötig, schuppen, ausnehmen, sorgfältig waschen und
abtrocknen. Innen mit etwas Salz und Thymian einreiben.
Zwiebel und Knoblauch abziehen, Karotte, Sellerie und Lauch putzen und alles
möglichst kleinschneiden.
Eine große feuerfeste Form gut einölen. Den Boden mit dem zerkleinerten
Gemüse auslegen. Lorbeer, Gewürznelken, Pfefferkörner und Thymianzweiglein
dazugeben.
Den Karpfen darauflegen und zu gleichen Teilen Weißwein und Fischbrühe
zugießen, so dass er mindestens zur Hälfte mit Flüssigkeit bedeckt ist.
Den Sud auf dem Herd aufkochen lassen. Die Form mit einem Deckel oder mit
Alufolie zudecken und den Fisch im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen 20 bis 30
Minuten garen.
Zwischendurch den Karpfen mehrmals mit dem Kochsud beschöpfen.
Inzwischen die Butter in einem Topf schmelzen lassen und das Mehl langsam
hineinrühren, bis sich eine gleichmäßige Paste ergibt. Die Mehlbutter 5 bis
10 Minuten abkühlen lassen.
Etwa 1/2 Liter Fischbrühe mit den Schneebesen einrühren, damit keine
Klümpchen entstehen. Die Sauce aufkochen und etwa 10 Minuten unter ständigem
Rühren köcheln lassen.
Inzwischen die Pinienkerne in einer Teflonpfanne rösten. Die Oliven
entkernen und kleinschneiden. Die Kapern fein hacken.
Pinienkerne, Oliven, Kapern, die Petersilie und etwas Thymian und Salz zur
Sauce geben und noch einige Minuten köcheln lassen.
Den gegarten Fisch vorsichtig aus der Form heben, auf eine Platte legen und
warm stellen.
Den Fischsud durchpassieren und zur Sauce geben. Nochmals durchrühren und
abschmecken. Sollte die Sauce zu flüssig sein, noch einige Minuten auf
großer Flamme einkochen lassen.
Karpfen und Sauce getrennt servieren.
Anmerkung: Auf gleiche Weise können Sie beispielsweise Seebarsch oder
Forelle zubereiten.

:Notizen (*) :
: : Quelle: Unbekannt Erfasst von M. Herrsche



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Pirnär Eierschecke, Original
Den Teig ausrollen und in die gebutterte Springform legen. Den Rand glattdrücken wie üblich. Die Zutaten für den Quarkb ...
Pirogi Hefekuchen
Dieses Hefebrot erhält seinen besonderen, leicht säuerlich- erfrischenden Geschmack durch die Verwendung von Sauermilch. ...
Piroschkas Glück - Gulaschsuppe
Das Fleisch in große Würfel schneiden. Karotten würfeln. Peperoni entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebeln halbiere ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe