Gumbo

 
BOUILLON: 1 Poularde (ca. 2 kg)
  4l Wasser
  1lg Möhre
  3 Selleriestangen
  1 Lauchstange
  15g Ingwerwurzel, frisch 3 Lorbeerblätter ;
   Salz
  1 Chilischoten (evtl. mehr)
 
EINLAGE: 200g Okraschoten Fett zum Fritieren
  150g Langkornreis
   Salz
  1 Lauchstange
  2tb Öl
  1 Dose/n Rote Bohnen (800 g EW)
  2 Kochwürste oder Cabanossi
  250g FlusskrebsFleisch
 
GUMBO: 2 Zwiebeln
  200g Staudensellerie
  60g Gelbe Peperoni
  4 Knoblauchzehen
  1 Lauchstange
  100ml Öl
  70g Mehl
   Schwarzer Pfeffer/Weisser Pfeffer
  1tb Korianderkörner; grob zerstossen



Zubereitung:
Für die Bouillon die Brustfilets und das Oberkeulenfleisch von der
Poularde ablösen. Die Fleischsorten getrennt in cm grosse Würfel
Schneiden und abgedeckt kalt stellen. Den Rest der Poularde in Stücke
hacken, mit dem kalten Wasser langsam aufkochen, dabei gut Abschäumen.
Das Gemüse putzen und grob zerteilen, den Ingwer längs Halbieren.
Gemüse, Ingwer, Lorbeer und wenig Salz nach 20 Minuten dazugeben. Die
Bouillon ohne Deckel in 2 1/2-3 Stunden bei schwacher Hitze auf etwa 2
3/4 l (bezogen auf 12 Portionen) einkochen, Gelegentlich abschäumen.
Die Chilischoten längs halbieren, entkernen Und 15 Minuten mitkochen.
Die Bouillon durch ein Sieb abgiessen und Beiseite stellen. Für die
Einlage die Okraschoten in dicken Stücken Vom Stielansatz schneiden.
Im heissen Fett portionsweise 3-4 Minuten Fritieren und auf
Küchenpapier abtropfen lassen. Den Reis in Gesalzenem Wasser
garkochen. Den Lauch in Scheiben schneiden, in Öl Andünsten, danach
den abgetropften Reis daruntermischen. die Bohnen Abgiessen, lauwarm
abspülen und ebenfalls unter den Reis mischen.
Die Kochwürste in Scheiben schneiden. Die Krebsschwänze abtropfen
lassen. Für die Gumbo die Zwiebeln und den Staudensellerie putzen und
fein Würfeln. Die Peperoni quer in Ringe schneiden. Den Knoblauch
pellen Und hacken. Den Lauch putzen, längs halbieren und quer in
Streifen Schneiden, dann alles mischen. Das Öl in einem Suppentopf
heiss Werden lassen. Das Mehl mit einem Schneebesen gut unterrühren,
dann die Temperatur herunterschalten. Das Mehl unter ständigem Rühren
mit Dem Schneebesen goldbraun rösten. Das dauert ungefähr 10 Minuten.
Das gemischte Gemüse unterrühren und anschwitzen. Die Bouillon
langsam unter ständigem Rühren dazugiessen und aufkochen. Das
Keulenfleisch dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten
Schwach kochen. Schaum und Fett von der Oberfläche abschöpfen. Das
Brustfleisch und die Wurstscheiben 10 Minuten in der Suppe ziehen
Lassen. Die Okraschoten und die Krebsschwänze untermischen und heiss
Werden lassen. Den Reis mit den roten Bohnen separat zur Gumbo
Servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Putenfleisch-Spiesse in Ingwer-Kurkuma-Masala
Putenbrust waschen, trocken tupfen und schräg zur Faser in 3 mm dicke, 2,5 cm breite Streifen schneiden. Für die Masala ...
Putenfleisch-Spiesse in Ingwer-Kurkuma-Masala
Putenbrust waschen, trocken tupfen und schräg zur Faser in 3 mm dicke, 2,5 cm breite Streifen schneiden. Für die Masala ...
Puten-Garnelen-Chili
1. Bohnen über Nacht einweichen. Dann in ein Sieb giessen und abtropfen lassen. Mit 2 Ltr. Wasser aufkochen, offen bei m ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe