Gummibärchen

  450g Glukosesirup
  400g Zucker
  200g Gelatine
  100g Traubenzucker
  30g Fruchtpulver
  2tb Zitronensäure
  2tb Bienenwachs
  3kg Mehl



Zubereitung:
Zunächst in einem kleinen separaten Topf die Gelatine mit etwa 200 ml
Wasser verrühren und mindestens 15 min. quellen lassen.

In der Zwischenzeit werden Zucker, Traubenzucker, Glukosesirup und das
Fruchtpulver mit einer Tasse Wasser solange gekocht, bis sich ein
heisser Brei ergibt (Temperatur nicht über 120 Grad Celsius!).

Zum Schluss geben Sie in die zähflüssige, klebrige Zuckermasse die
Zitronensäure für den richtigen fruchtig-säuerlichen Geschmack.
Danach wird die aufgequollenen Gelatine mit der übrigen Masse vermischt
und etwa zwanzig Minuten handverrührt.

Während die Gummimasse auf dem Herd weiter vor sich hin köchelt, wird
auf einer hölzernen Küchenplatte das Mehl zu einer 3 cm hohen Fläche
ausgebreitet.

Die Backformen (idealerweise Bären!) werden mit der Rückseite
eingedrückt, so dass ein Abdruck entsteht. In die Bärchenkuhlen wird
jetzt die noch heisse Flüssigkeit gegossen.

Etwa fünf Tage an der Luft bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Auf
keinen Fall in den Backofen schieben, weil dadurch die Feuchtigkeit
entzogen wird.

Nach fünf Tagen können Sie die Bärchen aus der Mehlfläche
herausnehmen und mit einem feuchten Küchenpinsel säubern.
Anschliessend jedes Tierchen einzeln für den richtigen Glanz mit
Bienenwachs bepinseln.

Das Säubern der Töpfe könnte zu einem Problem werden (mindestens
sechs Tage einweichen).

* Aus: Süddeutsche Zeitung Magazin
vom 15.10.1993
** From: wch@D018V006.sni.de (R. Wachinger)
Date: Tü, 19 Oct 1993 10:18:46 GMT

Erfasser: Robert

Datum: 04.11.1993

Stichworte: Süssspeisen, P4, Bonbons, News



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rotwein-Erdbeeren in Baiser
Eiweiß steif schlagen, nach und nach Zucker hinzufügen und weiterschlagen, bis der Eischnee feste Spitzen bildet. Masse ...
Rotweinfeigen zu Vanillecreme
Die Gelatine einweichen. Vanilleschote aufschneiden, Mark herauskratzen. Mark und Schote mit Milch aufkochen. 3 ...
Rotweinkuchen
Butter mit Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier, Zimt und Kakao darunterrühren, den Rotwein einrühren, Backpul ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe